Duales Studium Straßenbauwesen

Die Gewinnung von Fachkräften ist dem Landesbetrieb Straßenwesen ein zentrales Anliegen. Gesucht werden an allen Standorten nicht nur Straßenwärter/innen und anderes Fachpersonal, sondern auch Bauingenieurinnen. Sie sollen an den Standorten Kyritz, Wünsdorf, Frankfurt (Oder), Eberswalde, Cottbus und Potsdam für Planung und Bau von Straßen, Brücken und Radwegen zum Einsatz kommen. Seit 2018 bietet der Landesbetrieb Straßenwesen in Kooperation mit der Fachhochschule Potsdam den Dualen Studiengang mit dem Abschluss Bachelor of Engineering an, in den Fachrichtungen Bauingenieurwesen, Infrastruktursysteme und Siedlungswasserwirtschaft. Damit bietet der Landesbetrieb Straßenwesen jungen Menschen eine attraktive und praxisnahe Ausbildung zur Bauingenieurin oder zum Bauingenieur in allen Teilen des Landes. Sie werden nach Abschluss des Studiums in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis übernommen und verpflichten sich für die Dauer von 2 Jahren beim Landesbetrieb Straßenwesen beruflich tätig zu sein.

Für das Jahr 2021 hat am 1. August 2020 die Bewerbungsphase begonnen, sie endet am 31. Oktober 2020.

Der theoretische Studienteil wird an der FH Potsdam durchgeführt, die Praxisphase an bei dem Landesbetrieb Straßenwesen Standorten Frankfurt (Oder), Eberswalde, Cottbus, Wünsdorf, Kyritz und Potsdam. 10 Bewerber/innen pro Jahr können einen Studienplatz bekommen. Das Studium dauert vier Jahre und wird gemäß Ausbildungstarifvertrag vergütet. Nach bestandener Prüfung werden die Student/innen in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis übernommen und verpflichten sich für die Dauer von zwei Jahren beim Landesbetrieb Straßenwesen beruflich tätig zu sein.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.ausbildung-ls.de

error: Der Inhalt ist geschützt!
X