100 Kinder stellen ihre Leistungen unter Beweis

    Helle Aufregung im Stadtpark in Fürstenwalde am vergangenen Samstag: Der Kreiswettbewerb des Jugendrotkreuzes, KV Märkisch-Oder-Havel-Spree e.V., war mit 100 Kindern zusammengekommen, um in einem Wettbewerb zu ermitteln, welche Mannschaft der jeweiligen Altersgruppe sich zum Landeswettbewerb qualifiziert. Koordinatorin des Kreiswettbewerbs war Janett Seiler, als Fachbereichsleiterin beim DRK.

    Sie sorgte für den reibungslosen Ablauf und schaute den Prüfern über die Schulter. Die inhaltlichen Aufgaben der 11 Stationen waren recht umfangreich, angefangen vom Rot-Kreuz-Wissen über Erste Hilfe in Theorie und Praxis bis hin zu sportlichen Herausforderungen. An Station 1 wurden die Kids geprüft bei der Erste Hilfe-Gruppenaufgabe, wie sich das Zusammenwirken in der Gemeinschaft zeigt. Dabei spielt es eine wesentliche Rolle, wie die kleinen Gruppen ihre Aufgaben bewältigten. Es war schön zu sehen, wie gut die Kinder in der Theorie gut aufgepasst hatten und sich sofort um ihre Patienten kümmerten. Sie fragten, wie es ihnen gehe, wo es weh tue, dass alles gut werde und fingen gleich an, den Verunfallten zu versorgen: Verband anlegen, Iso-Folie anlegen, damit eine geschützte Atmosphäre entsteht, und sofort die Leitstelle informieren wo der Unfall passiert ist, was genau geschehen ist und welche Verletzungen es gibt. Die Leitstelle, in diesem Fall die Leiterin der Station 1 brauchte in das Geschehen nahezu gar nicht eingreifen, weil die Kids trotz der Anspannung alles richtig machten und fast fehlerfrei ihre Meldung absetzten. Da kann man einfach nur den Hut ziehen, wenn man sieht, wie eifrig schon die Jüngsten die Leitgedanken des Roten Kreuzes leben.

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X