Finanzieller Zuschuss im Studium und Bindung an die Region

Seit gestern wird erneut das Brandenburg-Stipendium für Landlehrerinnen und Landlehrer ausgeschrieben. Das Ziel ist mehr grundständig qualifizierte Lehrkräfte für konkrete Schulen in Brandenburg. Die Gewinnung von Lehrern für den Brandenburger Schuldienst ist und bleibt ein zentrales Thema. Der Bedarf an voll ausgebildeten Lehrkräften ist weiterhin hoch – vor allem in ländlichen Regionen.

Stipendien-Ausschreibung zum Wintersemester 2022/23
Es werden 25 Stipendien ausgeschrieben. Bewerben können sich bundesweit Lehramtsstudierende, die ab 1. Oktober im 5. Fachsemester das Lehramt erwerben für:

• die Primarstufe,
• die Sekundarstufen I und II (allgemeinbildende Fächer) mit Schwerpunktbildung auf die Sekundarstufe I,
• das Lehramt für Förderpädagogik oder
• das Lehramt für die Sekundarstufe II (berufliche Fächer) erwerben.

Anzeige

Das Stipendienprogramm bietet eine monatliche Zuwendung in Höhe von 600 Euro sowie ein ideelles Begleitprogramm mit verschiedenen Fortbildungsangeboten und Netzwerkveranstaltungen. Die Förderung beginnt frühestens ab dem 5. Fachsemester und endet mit dem Abschluss des Lehramtsstudiums in der Regelstudienzeit. Als Gegenleistung verpflichten sich die Stipendiaten zu einem insgesamt vierwöchigen Praktikum, dem Absolvieren des Praxissemesters und des Vorbereitungsdienstes an der zugeordneten Bedarfsschule sowie zur Lehrtätigkeit an der Bedarfsschule für mindestens die Dauer, in der das Stipendium gewährt wurde.

Weitere Informationen:
Brandenburg-Stipendium Landlehrerinnen und Landlehrer

error: Der Inhalt ist geschützt!
X