Mit ruhiger Hand und Konzentration zum Landessieg

Beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks konnte Maria Berl mit ihrer Gesellenprüfung vollends überzeugen und holte den ersten Platz in den Landkreis Elbe-Elster. Die 23-jährige Konditorin, die ihre Ausbildung bei der Bäckerei Bubner in Doberlug-Kirchhain absolvierte, freut sich sehr über den Landessieg.

Das übergreifende Thema bei der Gesellenprüfung lautete „Theater“. Maria Berl entschied sich für das Stück „Die Schöne und das Biest“. Dazu kreierte sie eine Buttercreme-Torte mit Schokomousse und Himbeersahne in Form einer Theaterbühne. Eine Rose aus Zucker bildete den krönenden Abschluss. Neben der Torte musste sie außerdem Pralinen sowie herzhafte Gebäckteile herstellen. „Eigentlich lief alles ganz gut“, sagt die bescheidene Jungkonditorin. Einzig die Krokant-Platten waren ein wenig zu fest geraten. Doch Not macht bekanntlich erfinderisch und so konnte ein Heißluftfön als Retter dienen.Was ist notwendig, um durch eine solch anspruchsvolle Prüfung zu kommen?  „Ein ruhiges Händchen und Konzentration“, erklärt die Konditorin. „Und man  darf den Zeitaufwand nicht unterschätzen.“ Dieses Rezept ging auf: Maria  Berl holte knapp 92 von 100 möglichen Punkten und hat die praktische Prüfung damit mehr als erfolgreich absolviert.

In der Bäckerei Bubner fühlt sich die 23-Jährige pudelwohl. Rund zehn Mitarbeiter stellen in der Konditorei des Unternehmens täglich frische Kuchen, Torten und andere Köstlichkeiten her. Die Stimmung im Team ist super und der Alltag ist abwechslungsreich. „Am liebsten arbeite ich in der Tages- und Tortenproduktion. Immer häufiger schicken uns Kunden Fotos mit individuellen Torten, die sie gern haben wollen. Das ist jedes Mal eine Herausforderung, die aber sehr viel Spaß macht“, berichtet die junge Frau, die als Konditorin ihren Traumberuf gefunden hat. Um sich weiterzubilden und irgendwann selbst Lehrlinge ausbilden zu können, startet sie Anfang 2021 mit dem Ausbilderschein.  Schon als Kind hat sie zu Hause viel gebacken und dabei alles Mögliche  ausprobiert. Bei der Bäckerei Bubner kann sie diese Kreativität  professionell ausleben. In ihrer Freizeit züchtet die junge Frau Kaninchen. „Auch sie bekommen von mir regelmäßig Leckereien, nur ist das dann eben Löwenzahn und keine Torte“, sagt Maria Berl schmunzelnd.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X