Montessori Campus Hangelsberg gut besucht

Der Montessori Campus Hangelsberg „Clara Grunwald“ der FAWZ, der das Kinderhaus, die Grundschule und die Oberschule beherbergt, veranstaltete erst kürzlich einen beeindruckenden Tag der offenen Tür. Die Montessori-Pädagogik ist ein pädagogisches Bildungskonzept, das die Zeitspanne vom Kleinkind bis zum jungen Erwachsenen abdeckt. Sie beruht auf dem Bild des Kindes als Baumeister seines Selbst und verwendete deshalb als erste Schule überhaupt die Form des offenen Unterrichts und der Freiarbeit. Das und vieles mehr stand am Samstag letzter Woche auf der Agenda zum Tag der offenen Tür des Montessori Campus Clara Grunwald in Hangelsberg. Dieses besondere Konzept des Lernens ist eine Alternative zu allen anderen Lernkonzepten, die es in Deutschland gibt. Dementsprechend kamen sehr viele Interessierte, die den Lehrmethoden von Maria Montessori aufgeschlossen gegenüberstehen. Die Besichtigung durch die Räumlichkeiten des Campus, die durch die Schüler organisiert wurde, half Eltern und Kindern, sich einen Überblick zu verschaffen. In den verschiedenen Räumlichkeiten gab es Aktionen, die das Lernen mit Montessori-Materialien und -Methoden den Besuchern näherbrachte. Die Pädagogen waren natürlich sehr gefragt. Um mit den Interessierten besser über das Konzept der Montessori-Pädagogik sprechen zu können, gab es einen Raum der Unterhaltung. Hier wurde den Eltern gezeigt, wie die pädagogische Vielfalt im Einzelnen aussieht und praktiziert wird. Derweilen war das gesamte Gelände mit Leben erfüllt – überall fröhliche Kinder, die ausgelassen diesen Tag der Begegnung genossen, im Spiel genauso wie in den einzelnen Kabinetten. In der Grundschule war ebenso viel Engagement zu spüren wie in der Oberschule. Die Räumlichkeiten waren voller aktiver und begeisterter Kinder, die im nächsten Jahr eingeschult werden. Sie übten sich bereits in Geschicklichkeit und Denkaufgaben – natürlich ganz im Sinne von Maria Montessori, spielerisch und ganz ohne Druck. Der Elternstammtisch konnte ebenfalls super helfen, denn die engagierten Eltern kennen sich bereit gut mit diesem Bildungskonzept aus und leben und lieben, genau wie ihre Kinder, diese alternative Schulform.

Teile diesen Beitrag
error: Der Inhalt ist geschützt!
X