Wahl eines neuen Hochschulpräsidenten ohne Erfolg

    Es wurde kein neuer Präsident an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) gewählt. Die Einleitung eines neuen Verfahrens zur Suche von geeigneten Kandidat/innen für das Amt der/s Präsidentin/en ist notwendig.

    Die HNEE hat keinen Nachfolger für den scheidenden und langjährigen Präsidenten Prof. Dr. Wilhelm-Günther Vahrson wählen können. Die Findungskommission hat insgesamt drei Bewerber für die Präsidentschaftswahl zugelassen. Zwei davon haben ihre Bewerbung wieder zurückgezogen, so dass lediglich ein Kandidat seine Ideen, Ziele und Perspektiven für die Hochschule in einem 30-minütigen hochschulöffentlichen Vortrag präsentierte. Der verbleibende Kandidat konnte die Wahl nicht für sich gewinnen. Im Senat, der 11 Mitglieder umfasst, konnte die erforderliche Mehrheit nicht erreicht werden.

    Das Wahlverfahren beginnt nach § 65 Abs. 2 BbgHG erneut, d.h. es wird eine neue Ausschreibung der Hochschule in Abstimmung mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur und der Findungskommission geben und die Findungskommission wird aus dem Kreis der Bewerber einen neuen Wahlvorschlag machen und an den Senat der HNEE weiterleiten. Dieser organisiert dann die erneute Anhörung und Wahl des Präsidenten/der Präsidentin. Unter Berücksichtigung aller Fristen entgegnet die aktuelle Senatsvorsitzende der HNEE, dass nach einer neuen Auswahl der Kandidat eine hochschulöffentliche Anhörung im Januar 2021 realistisch erscheine.

    Teile diesen Beitrag
    error: Der Inhalt ist geschützt!
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X