Start in das neue Ausbildungsjahr

Auch in diesem Jahr investiert der Landkreis Oder-Spree mit Ausbildung und Studiengängen in die Fachkräfte von morgen. Anfang der Woche begrüßte Rolf Lindemann, Landrat des Landkreises Oder-Spree, die neuen Studierenden und Auszubildenden und hieß sie in der Kreisverwaltung herzlich willkommen. Zurückblickend auf eigene Erfahrungen berichtete er, dass man sich in den unterschiedlichsten Stationen immer wieder begegnen werde. Dass der Kreis die Ausbildung und das duale Studium forciere, ist aber auch kein reiner Selbstzweck zur Deckung des Fachkräftebedarfes, sondern mit den jungen Menschen werden vielmehr andere Perspektiven und neue Lebensvorstellungen eingetragen, die für die zeitgemäße Gestaltung der Lebensverhältnisse der Bürgerinnen und Bürger unerlässlich sind. Auch das sei Aufgabe der Verwaltung.

Insgesamt 16 Auszubildende beginnen jetzt den beruflichen Einstieg in der Kreisverwaltung. Darunter sind sechs Auszubildende und zehn duale Studentinnen und Studenten. Der neu eingeführte duale Studiengang Infrastruktursysteme, der mit einem Bachelor of Engineering abgeschlossen wird, wurde gleich zwei Mal besetzt. In diesem werden die zukünftigen Planer unserer Straßen, Radwege und Brücken ausgebildet. Neben vielen weiteren spezifischen Fachbereichen bildet der Landkreis Oder-Spree auch wieder Verwaltungsfachangestellte aus. Die Erfahrung zeigt, dass gerade die Ausbildung und die dualen Studiengänge dabei helfen, dem Fachkräftemangel zu begegnen. So konnten in diesem Jahr sieben Auszubildende sowie 6 duale Studenten ihre Ausbildung beenden und eine weitere Beschäftigung in der Kreisverwaltung aufnehmen.

Die Bewerbungsfristen für das kommende Ausbildungsjahr laufen noch bis zum 30. November. Mehr Informationen zu Studiengängen und zu Ausbildungsplätzen in der Kreisverwaltung des Landkreises Oder-Spree finden Sie unter: https://www.landkreis-oder-spree.de/Service-Aktuelles/Aktuelles/Ausbildung-Studium/

error: Der Inhalt ist geschützt!
X