Hochschule hat neue Studentische Vizepräsidentin im Amt

An der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde wurde Felicitas Hasper als neue Studentische Vizepräsidentin im Amt bestätigt. Im Einsatz für die Bedarfe der Studierenden ist sie künftig das Sprachrohr gegenüber der Hochschulleitung und hat sich bereits auf möglichen Gegenwind eingestellt.
„Chaos, Lust und Wirbelwind im Herzen und die Überzeugung, einen Unterschied zu machen“, so beschreibt Felicitas Hasper ihre Motivation, sich künftig als Studentische Vizepräsidentin an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde einzubringen. Seit drei Jahren ist sie an der Eberswalder Hochschule und studiert den Bachelorstudiengang Ökolandbau und Vermarktung. Sie kennt die Situation der Studierenden, weiß um ihre Bedarfe, Fragen und Sorgen. „Die Covid-19 Pandemie hat viele von uns gezwungen, sich mehr mit sich selbst auseinanderzusetzen. Neben vielen anderen Dingen habe ich erkannt, dass ich nicht in meinem Schneckenhaus bleiben möchte und jetzt Aufgaben übernehmen will, mit denen ich mich zwar angreifbar mache, aber auch viel erreichen kann“, sagt die 23-Jährige.Auf ihrer Agenda steht, die Diskussion zu einem zweiten Prüfungszeitraum an der Hochschule anzustoßen.

Aktuell gibt es pro Semester nur einen Prüfungszeitraum. Seit Längerem wird jedoch seitens der Studierenden ein zweiter gewünscht. „Er senkt den Prüfungsstress und erhöht die Wahrscheinlichkeit für Studierende, ihr Studium in der Regelstudienzeit abzuschließen“, ist sich die neue Studentische Vizepräsidentin sicher. Zugleich möchte sie sich für eine Deckelung des Semestertickets einsetzen. Ihr schwebt ein Jahresticket für 365 Euro vor, wie es auch für brandenburgische Azubis gilt. „Da muss ein Deckel drauf, sonst verliert der Studienstandort Brandenburg an Attraktivität. Zugleich wären die Studierenden von den wiederkehrenden Debatten und Kämpfen um das Ticket endlich befreit.“
Felicitas Hasper wurde Anfang Oktober für ein Jahr in das Amt der Studentischen Vizepräsidentin berufen. Sie ist damit die 20. Studentische Vizepräsidentin, ein Amt das es seit 1999 an der Schule gibt. Seit 2018 sind es die Mitglieder des Allgemeinen Studierendenausschusses, die aus den eingereichten Bewerbungen eine oder einen Favoriten auswählen und dem oder der Hochschulpräsidenten vorschlagen.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X