Antrittsvorlesung von Dr. habil. Stefan Wellgraf an der Europa-Universität Viadrina

Was geschah am 3. September 2016 im Berliner Mauerpark? Die Schilderungen von den Vorfällen, bei denen Fußball-Hooligans Mitglieder eines kamerunischen Kulturvereins angegriffen hatten, gehen weit auseinander. Der Kulturwissenschaftler Dr. habil. Stefan Wellgraf hält am Dienstag, dem 22. Januar, 18.15 Uhr, über die unterschiedlichen Deutungen und verschiedenen Konfliktlinien seine Antrittsvorlesung als Privatdozent an der Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder). „Ethnografie rechter Gewalt. Konfrontationen im Berliner Mauerpark“ ist der öffentliche Vortrag überschrieben. Interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer sind im Hauptgebäude, Große Scharrnstraße 59, Senatssaal, Raum 109, herzlich willkommen.

Zur Person:

Dr. habil. Stefan Wellgraf hat an der Europa-Universität Viadrina Kulturwissenschaften studiert und 2011 bei dem Kulturanthropologen und Migrationsexperten Prof. Dr. Werner Schiffauer promoviert. Nach Zwischenstationen an der New York University und dem Johann Jacobs Museum Zürich kehrte er 2015 an die Viadrina zurück. Hier habilitierte er, gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG, über „Gefühlslagen der Exklusion“. Zugrunde lag eine Feldstudie über Hauptschüler in Berlin Neukölln. Zuletzt erschien dazu sein Buch „Schule der Gefühle. Zur emotionalen Erfahrung von Minderwertigkeit in neoliberalen Zeiten“.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X