Wettbewerb für Schülerzeitungen

Einsendeschluss 20. November

Der bundesweite Wettbewerb prämiert herausragende Leistungen von Schülerzeitungsredaktionen des Landes Brandenburg. Er fördert so die Schülerpresse als ein wesentliches Element demokratischer Schulkultur. Dabei steht die Schülerzeitung als ein Sprachrohr der Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt: Altersgerechte Interessenwahrnehmung, angemessene sprachliche Darstellung und verantwortungsvolle Partizipation am Schulleben werden vorrangig bewertet. Der Schülerzeitungswettbewerb des Landes Brandenburg sucht und fördert in jedem Jahr die besten Schülerzeitungen im Land Brandenburg in den Kategorien: Förderschulen, Grundschulen, Oberschulen, Gesamtschulen mit GOST/Gymnasien, OSZ und Online-Zeitungen/-blogs. Veranstaltet wird der Wettbewerb vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport in Kooperation mit dem Landtag Brandenburg, der Deutschen Journalistinnen- und Journalisten-Union Berlin-Brandenburg sowie der Jugendpresse Brandenburg. Teilnehmen können alle Schülerzeitungen und von Schülerinnen und Schülern gestaltete Onlineangebote aus dem Land Brandenburg. Jeder Schüler einer Schule erstellte, journalistische Nachrichtenplattform ist willkommen. Die eingesandten Beiträge für den Landeswettbewerb werden nach den o.g. Kategorien bewertet und ausgezeichnet. Prämiert werden die ersten drei Zeitungen in jeder Kategorie. Die Schülerzeitungen müssen gedruckt und/oder online vorliegen sowie regelmäßig erscheinen. Einsendeschluss ist der 20. November.

Weitere Informationen:
https://schuelerzeitung.de/

Anzeige

error: Der Inhalt ist geschützt!
X