Schulen können sich bundesweit für die Teilnahme bewerben

Von heute an bis zum 5. Mai können sich weiterführende Schulen aller Schulformen für die Teilnahme am Schulprogramm der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) „denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule“ im Schuljahr 2020/21 bewerben.

Mit dem denkmal aktiv-Programm wirbt die DSD seit 2002 für das Baudenkmal als schulischen Lernort. Die Idee von „denkmal aktiv“ ist einfach und konkret. Schüler sollen Denkmale erleben, das kulturelle Erbe als Teil der eigenen Geschichte kennen und verstehen lernen und sich ihrer Verantwortung für den Erhalt der Baukultur bewusst werden.

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz möchte also die Lernpotentiale des regionalen Kulturerbes für den Schulunterricht erschließen helfen und junge Menschen zu einer nachhaltigen Beschäftigung mit Denkmalen anregen. Die Teilnehmer-Schulen werden von der DSD fachlich und organisatorisch begleitet und finanziell mit 1.900 Euro unterstützt. Das Schulprogramm steht unter Schirmherrschaft der Deutschen UNESCO-Kommission.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X