Lindenberger Wettermuseum lädt herzlich ein

    Am Sonntag, den 21.Oktober, von 10 bis 16 Uhr veranstaltet das Wettermuseum in Lindenberg den Barometertag und lädt alle Interessierten herzlich dazu ein. Das Museum würdigt damit das Leben und Wirken von Evangelista Torricelli, der als einer der ersten den Luftdruck entdeckte und im Jahr 1644 das Quecksilberbarometer entwickelte. Nach dem Erfolg dieser Veranstaltung im letzten Jahr, in dem der Barometertag genau auf den 15.Oktober fiel, Toricellis Geburtstag, veranstalten wir dieses und hoffentlich noch viele zukünftige Jahre, den Barometertag am ersten Sonntag nach dem 15. Oktober. In diesem Jahr ist es der 21. Oktober!

    Im Wettermuseum werden wir am kommenden Sonntag Besucherinnen und Besuchern ein zusätzliches Programm rund um Barometer und Luftdruck und eine kleine Sonderausstellung bieten. Zu unserer Sammlung historischer Barometer ist ein „Kontrabarometer“ hinzugekommen, auch ein „Hypsometer“ wird gezeigt und erklärt. Dieses Gerät misst die Siedetemperatur einer Flüssigkeit, daraus lässt sich mit Spezialthermometern der Luftdruck ermitteln. Daniel Fahrenheit entwickelte dieses Verfahren im Jahr 1724. Während seiner Lateinamerikaexpedition 1799–1804 benutzte Alexander von Humboldt ein Hypsometer, um die Höhe der Berge zu bestimmen.

    Um 10 und 14 Uhr bieten wir spezielle Themenrundgänge an, bei denen unsere Mitarbeiter Jannis von Buttlar und Bernd Stiller einzelne Exponate zeigen und erläutern und dabei der Frage nachgehen, wie der Luftdruck entdeckt wurde und welche Wettervorgänge mit ihm verbunden sind. Angereichert werden diese Rundgänge durch kurze Vorträge und spannende Experimente. Gelingt es uns, auf Toricellis und Gasparo Bertis Spuren zu wandern und eine 10 m hohe Wassersäule zu erzeugen? Implodiert um 15 Uhr die große blaue Tonne durch den äußeren Luftdruck? Dazwischen, um 12 Uhr, bieten wir eine Sonderveranstaltung an, bei der wir die Grundzüge des Klimawandels erläutern sowie die Frage beantworten wollen, ob und in welchem Ausmaß der Hitzesommer 2018 durch den Klimawandel verursacht worden ist.

    Für interessierte Besucher werden Informationen zur Luftdruckmessung und Berücksichtigung der „richtigen Barometerhöhe“ geboten, gern kann man ins Gespräch kommen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

    Sie finden uns in 15848 Tauche, OT Lindenberg, in der Herzberger Str. 21.

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X