Einführungs-Unterricht kam super an

Ganz mucksmäuschenstill war es am letzten Schultag in der Löcknitz-Grundschule. Rektor Sebastian Witt gab einen ganz besonderen Einführungs-Unterricht: Wie funktioniert ein Tablet? Wie gehe ich damit sorgsam um? Was kann das kleine, kompakte Teil alles leisten?

Letztere Frage ist es dann auch, welche die Schülerinnen und Schüler bereits in den Osterferien erproben sollen. Dafür gab es eine Starthilfe mit dem Rektor und gut aufbereitetes Info-Material für die freie Zeit rund um die Osterfeiertage. Die Stadt Erkner hatte sich parallel zum Programm Digitalpakt 2019 bis 2024 an den beiden Fördermittelprogrammen des Landes für schulgebundene mobile Endgeräte für Schüler beteiligt. Dafür bekam die Stadt Erkner eine Förderung von über 10 000 Euro und leistete einen Eigenanteil von 500 Euro. Diese nun gekauften Tablets wurden vom IT-Bereich der Stadtverwaltung technisch vorbereitet und mit den entsprechenden Leihverträgen zuvor an die Schule übergeben. Die ersten von insgesamt 13 Tablets konnten nun an die Schüler aus sozial schwachen Familien, die daheim selbst kein Endgerät besitzen, ausgeteilt werden. Damit können die Lernenden ab sofort dem Distanzunterricht weitaus besser folgen. Übrigens, die Einweisung der Schüler durch den Rektor erfolgte an einer von vier neu angeschafften digitalen Schultafeln. In diesem Jahr sind für die Löcknitz-Grundschule mit Mitteln aus dem Digitalpakt noch vier weitere digitale Schultafeln, acht Access Points zur Absicherung des W-LAN-Netzes im Schulgebäude, fünf weitere Notebooks für Lehrkräfte (sechs gab es bereits schon), ein Server und nochmals 25 Tablets für Schülerinnen und Schüler vorgesehen. Aber bevor es soweit ist, wünscht das Team der Stadtverwaltung allen Lehrkräften und ganz besonders den Schülerinnen und Schülern erholsame Osterferien.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X