Wenn Kinder mehrsprachig aufwachsen

Expertenvortrag in der Präsenzstelle Fürstenwalde

Um das Thema „Frühkindliche Mehrsprachigkeit“ geht es am 28. April, um 18 Uhr in einer Online-Gesprächsrunde, die von der Hochschulpräsenzstelle Fürstenwalde organisiert wird. Unter dem Titel „Eine Familie – Zwei Sprachen. Wie geht das?“ spricht Dr. Thomas Vogel, ehemaliger Leiter des Sprachenzentrums der Europa-Universität Viadrina und stellvertretender Vorsitzender des Expertenbeirates zur frühen nachbarsprachigen Erziehung des sächsischen Kultusministeriums. Nach der Einführung in die Prinzipien der bilingualen Erziehung besteht Gelegenheit zum Austausch zwischen Eltern, pädagogischem Personal und Interessierten. Die Präsenzstelle Fürstenwalde ist eine gemeinsame Einrichtung der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) und der Technischen Hochschule Wildau. Gemeinsam mit dem Regionalen Wachstumskern Fürstenwalde engagieren sich die beiden Hochschulen für eine intensivere Vernetzung von Wissenschaft, Gesellschaft und regionaler Wirtschaft sowie für eine Stärkung des Wissens- und Technologietransfers in der Region.

Anmeldung
Die Veranstaltung findet als Webkonferenz über Cisco Webex Meeting statt.

Bitte melden Sie sich über den nachfolgenden Link an:
https://eveeno.com/fruehkindliche_mehrsprachigkeit

error: Der Inhalt ist geschützt!
X