15. Master Class Conference der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

    Biobasierte Baustoffe, Energiespeicherung im geologischen Untergrund, klimafreundliche Binnenschifffahrt – die Bandbreite an Lösungen im Umgang mit dem Klimawandel ist vielseitig. Bei der 15. Master Class Course Conference Renewable Energies der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde werden sie vorgestellt und diskutiert. In öffentlichen Diskussionen, Workshops und bei Exkursionen kann man sich einbringen und Neues aus Forschung und Praxis rundum das Thema Energieerzeugung, -nutzung und -versorgung kennenlernen. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Was ist ein Schachtkraftwerk? Welche Bedeutung haben Blockchains für die Energiewende? Wie gelingt die Transformation der deutschen Industrie bis 2050?

    Bei der 15. Master Class Course Conference Renewable Energies vom 30. November bis 4. Dezember 2020 erhalten Teilnehmerinnen und Teilnehmer Einblicke in aktuelle Forschungsbereiche und lernen nationale wie auch internationale Wissenschaftler*innen und Praktiker*innen kennen. „Die Master Class Course Conference Renewable Energies ist ein Impulsgeber, der Wissenschaft und Praxis zusammenbringt. Hierbei treffen Kreative, Querdenker und Kritiker aufeinander. Seit 15 Jahren lebt dieses Zusammentreffen von einem konstruktiven Austausch, der allen Teilnehmer/innen einen Einblick hinter die Kulissen von Wissenschaft und Unternehmen ermöglicht“, sagt Prof. Dr. Hans-Peter Piorr, Organisator und Initiator der Master Class. Besonders bei den Exkursionen habe es für die teilnehmende Studierende, Mitarbeiter/innen aus öffentlichen Einrichtungen und Unternehmen sowie interessierte Bürger*innen schon einige Aha-Moment gegeben. In diesem Jahr werden erneut Besuche zu den regionalen Unternehmen Stadtwerke Prenzlau, Aleo solar (Prenzlau) und der PCK Raffinerie GmbH organisiert.

    Teile diesen Beitrag
    error: Der Inhalt ist geschützt!
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X