Wettbewerb fand rege Beteiligung

Die Sieger im Wettbewerb „Zehn grüne Schulhöfe für Brandenburg“ stehen fest. Eine Jury hat die Gewinner des gemeinsamen Wettbewerbs von Deutsche Umwelthilfe und dem Brandenburger Umweltministerium gekürt. 10 Schulen erhalten Fördermittel, um ihre Schulhöfe klimagerecht und naturnah zu gestalten. Ziel ist es, für die Schülerinnen und Schüler attraktive Lebens- und Lernräume zu schaffen. Schwerpunkte bilden die Themen Klimawandelanpassung, Klimaschutz und Biodiversität. Insgesamt haben sich 45 Schulen aus fast allen Landkreisen Brandenburgs beteiligt.

Vier Schulen haben sich mit bereits bestehenden Schulhofplanungen beworben. Sie erhalten jeweils eine Fördersumme von 30.000 Euro als Anschubfinanzierung für die Umsetzung.

  • bundtStift Schule Strausberg
  • Goethe-Schiller-Gymnasium Jüterborg
  • Kinderschule Oberhavel Oranienburg
  • Sigmund-Jähn-Grundschule Fürstenwalde/ Spree

Je 5.000 Euro erhalten sechs weitere Schulen als sogenannte Planungsschulen, die den Wunsch haben, ihren Schulhof umzugestalten, denen aber bisher das fachliche Know-how für eine partizipative Planung fehlen.

  • Comenius-Oberschule Wünsdorf
  • Ernst-von-Stubenrauch-Grundschule Teltow
  • Grundschule am Kiefernwald Michendorf
  • Grundschule Gebrüder Grimm Brandenburg an der Havel
  • Grundschule Klosterfelde
  • Konrad-Wachsmann-Oberstufenzentrum Frankfurt (Oder)

Mit dem Projekt in Brandenburg startet die Deutsche Umwelthilfe nun neben Thüringen und Hessen bereits in einem dritten Bundesland einen Schulhofwettbewerb, der Schulen konkret auf ihrem Weg zu grünen, klimagerechten und klimafreundlichen Schulhöfen unterstützt und begleitet. Unter einer breiten Mitwirkung von Schülern, Lehrkräften, Eltern, weiteren Akteuren an Schulen und deren Netzwerk sowie kommunalen Verwaltungen entstehen vielseitige Best-Practice-Lösungen in Bezug auf Schulhofgestaltungen in Brandenburg. Diese Beispiele sollen zu weiteren naturnah gestalteten Schulhöfen inspirieren. Auch sollen sie aufzeigen, was alles möglich ist und Mut machen, selber zu handeln.

Alle Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter: www.duh.de/schulhof-brandenburg

error: Der Inhalt ist geschützt!
X