Ein neues Zertifikatsstudium für Lehrkräfte für das Fach Mathematik der Sekundarstufe I wird ab September 2019 vom Wildau Institute of Technology e.V., einem An-Institut der Technischen Hochschule Wildau angeboten. Mit dem erfolgreichen Abschluss des Zertifikatsstudiums können die Voraussetzungen für die Zulassung zum berufsbegleitenden Vorbereitungsdienst erfüllt und nach erfolgreicher Staatsprüfung eine Lehramtsbefähigung erworben werden.

Der neue Zertifikatsstudiengang zielt auf mehrere Gruppen von Lehrkräften ab: Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteiger, die an Brandenburger Schulen unbefristet beschäftigt sind oder entfristet werden sollen und die aufgrund ihres fachwissenschaftlichen Studiums bislang nur in einem Fach Kenntnisse nachweisen können. Für den Vorbereitungsdienst sind jedoch zwei Fächer nötig. Teilnehmen können zudem Lehrerinnen und Lehrer, die im Ausland eine Lehrerqualifikation erworben haben sowie Lehrkräfte, die bereits über ein Lehramt verfügen und zur Erteilung von Unterricht eine weitere Lehrbefähigung erwerben müssen.

Nach erfolgreichem Abschluss des Zertifikatsstudiums können Absolventinnen und Absolventen, die die Voraussetzungen erfüllen, zum Vorbereitungsdienst des Landes Brandenburg zugelassen werden. Schließen sie diesen mit dem Erwerb einer Lehramtsbefähigung erfolgreich ab, sind sie grundständig ausgebildeten Lehrkräften gleichgestellt. Damit sind eine Höhergruppierung und auch – sofern die Voraussetzungen erfüllt sind – eine Verbeamtung möglich.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X