Das Rad-Event begeistert 2019 mit vier Rundkursen

    Vier Etappen mit jeweils rund 50 Kilometern Länge an vier Tagen – vom 16. bis 19. Mai sind Radler wieder eingeladen, die ländliche Idylle und die verträumten Ortschaften der Prignitz kennenzulernen. Die Kombination aus naturverbundenem Genuss mit sportlicher Aktivität bietet dabei nicht nur das exzellent ausgebaute Fahrradnetz der Prignitz, sondern auch die diesjährige Programmänderung: Damit die Radler am Etappenstart auch ihre Tour beenden können und somit noch genügend Zeit bleibt, die Tourstadt zu erkunden, wird in diesem Jahr um jede Etappenstadt ein Rundkurs angeboten. Krönender Abschluss des Events ist das große Familienfest am Sonntag, den 19. Mai, in Kyritz.

    „Bei der ‚Tour de Prignitz’ kann jedermann kostenlos mitradeln. Es geht nicht um Tempo, sondern vielmehr darum, die landschaftlichen Schönheiten zu genießen und die Sehenswürdigkeiten der Region kennenzulernen“, erläutert Mike Laskewitz, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Prignitz. Um sich noch konkreter den Bedürfnissen der Radler anzupassen, entwickelten die Veranstalter eine Neuerung für die 22. Tour de Prignitz: Die ausgewählte Etappenstadt ist dieses Jahr nicht nur Ziel der jeweiligen Tagestour, sondern auch Startpunkt. Gestartet wird in den Tourstädten jeweils um 10 Uhr, so dass die Radler gegen 15.30 Uhr wieder in der jeweiligen Stadt eintreffen und genügend Zeit zum Erkunden haben. Die einzelnen Etappen sind jeweils rund 50 Kilometer lang, jede Tour hat eine Mittagspause und einen Kulturstopp. Die Teilnehmer können sich am Morgen vor dem Start zwischen 9 und 10 Uhr an den Ständen der Veranstalter und Sponsoren anmelden.

    1. Etappe
    16. Mai: Wittstock/Dosse (47,8 Kilometer) mit Landesgartenschau 2019
    Pausenort: Max-Schmeling-Halle in Sewekow
    Kulturstopp: Daberturm in Alt Daber

    2. Etappe
    17. Mai: Rolandstadt Perleberg (48,0 Kilometer)
    Pausenort: Kultur- und Festspielhaus in Wittenberge
    Kulturstopp: Wunderblutkirche in Bad Wilsnack

    3. Etappe
    4. Mai: Heiligengrabe (54,5 Kilometer)
    Pausenort: Marktplatz in Pritzwalk
    Kulturstopp: Insel in der Dorfmitte in Zaatzke

    4. Etappe
    19. Mai: Kyritz (48,8 Kilometer)
    Pausenort: Platz an der Dorfkirche in Barenthin
    Kulturstopp: Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt in Neustadt/Dosse

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X