Digitaler Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ beendet 

Dreizehn junge Musikerinnen und Musiker aus Brandenburg dürfen sich beim 58. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ über einen ersten Preis freuen. Ursprünglich als Präsenzveranstaltung in den Gastgeberstädten Bremen und Bremerhaven geplant, musste Deutschlands größter Nachwuchswettbewerb in diesem Jahr online stattfinden. Die 129 Brandenburger Teilnehmenden hatten sich ihre Qualifikation für den Bundeswettbewerb beim Brandenburger Wettbewerb live und in Präsenz erspielt.

Über die höchste Punktzahl und einen ersten Preis freuen sich Luise Geschner (Klarinette, Teltow), Fritz Geschner (Gitarre, Teltow) und Elvis Maria Fred Kuklinski (Musical, Schwedt/Oder). Weitere erste Preise gingen an Wara Jimenez Gorockiewicz (Jugendliche Begleiterin Klavier, Guben), Henry Jens Petersen (Klarinette, Potsdam), Julia Stephan (Jugendliche Begleiterin Klavier, Berlin), Joel Dominic Jahn (Klarinette, Kolkwitz), Robert Leopold Franz (Horn, Kleinmachnow), Luise Kockjoy (Tenorhorn, Beeskow), Felix Fügner (Musical, Brandenburg a. d. Havel), John Janzen (Musical, Cottbus) sowie Stephan Gottschall (Klavier, Schöneiche) und Raphael Tobit Küster (Violine, Berlin) in der Duo-Kategorie Klavier und ein Streichinstrument.

13 erste, 26 zweite und 43 dritte Preise gingen an Solistinnen, Solisten und Ensembles, die für das Land Brandenburg gestartet waren. Der Landesausschuss Brandenburg gratuliert allen Preisträgerinnen und Preisträgern herzlich zu ihren – in diesem Jahr unter besonderen Umständen errungenen – Erfolgen.
Der ursprünglich für den 26. Juni geplante gemeinsame Finalwettbewerb der Brandenburger und Berliner Bands in Finsterwalde kann aufgrund der aktuell fehlenden Probemöglichkeiten für Bands und Ensembles, die mit Blasinstrumenten oder Gesang arbeiten, leider nicht realisiert werden. Stattdessen haben die Teilnehmenden aus Brandenburg bis zum 20. August Zeit, ein Video mit ihrem Wertungsspiel einzusenden. Die Videos werden am 21. August von einer Jury gemeinsam gesichtet und bewertet. In den vergangenen 58 Jahren entwickelte sich der Wettbewerb „Jugend musiziert“ in Deutschland zur erfolgreichsten Maßnahme der musikalischen Breiten- und Spitzenförderung. Den Wettbewerb zeichnet insgesamt ein sehr hohes künstlerisches Niveau aus. Hier debütieren jedes Jahr junge Künstler und erbringen vielfach musikalische Höchstleistungen. Der traditionelle Empfang des Schirmherren, Ministerpräsident des Landes Brandenburg Dr. Dietmar Woidke, in der Staatskanzlei Potsdam kann in diesem Jahr pandemiebedingt nicht stattfinden.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X