Seniorenbeirat der Stadt Fürstenwalde zeichnet mit aus

Christina Ehrmüller, die Koordinatorin des Freiwilligenzentrums der Caritas in Fürstenwalde, vermittelt Ehrenamtliche in und um Fürstenwalde. Weil es ja bei manchen Aktivitäten schon als selbstverständlich angesehen wird, dass Ehrenamtler mit einbezogen werden, hat sie vor fünf Jahren den Entschluss gefasst, ein Fest Ehrenamtsfest zu organisieren und diejenigen zu ehren, die sich besonders engagieren. Hierbei werden Vorschläge der Stadt sowie von den Vereinen, mit den man zusammenarbeitet, einbezogen. In diesem Jahr ist der Seniorenbeirat aktiv mit dabei.

Anfang des Jahres konnte der Seniorenbeirat, aufgrund der pandemischen Lage, seine Aktiven nicht auszeichnen – aber nun, gemeinsam mit dem Freiwilligenzentrums der Caritas, ist es möglich geworden. Darüber ist der Vorsitzende des Seniorenbeirates der Stadt Fürstenwalde, Hans Christian Karbe, hocherfreut. Musikalisch begleitete Jan Preuß, der erst kürzlich sein großes Rio Reiser Konzert am gleichen Ort präsentierte, die Festveranstaltung. Dazu kamen noch Tanzgruppen, die zur Unterhaltung beitrugen. „Das Besondere kommt immer zum Schluss“, so Christina Ehrmüller. „Es gibt ein Buffet, das die hauptamtlichen Mitarbeiter mit viel Liebe zubereitet haben, als großes Dankeschön an die Ehrenamtlichen. In jedem Jahr kommen neue kulinarische Variationen dazu.“

100 Ehrenamtliche feierten in der Vergangenheit gemeinsam mit Vertretern aus Politik, Gesellschaft und sozialen Trägern. Sozial engagieren kann man sich vielfältig: Ob im Seniorenheim, im Krankenhaus, in Kindergärten oder der Flüchtlingshilfe. Kranke und Alte besuchen, aus der Zeitung vorlesen, Wunsch-Opa werden oder Bildungspatenschaften für Jugendliche übernehmen, die es nicht so leicht in der Schule haben. Aber auch Kulturvereine oder Umwelt- und Naturschutzorganisation freuen sich über ehrenamtliche Helfer. Damit diejenigen, die sich sozial einbringen wollen, auch den richtigen Platz dafür finden, gibt es das Freiwilligenzentrum der Caritas.

Ausgezeichnet wurden in diesem Jahr:

Hans Joachim Notroff, Schriftführer der Kameradschaft der ehemaligen Soldaten im deutschen Bundeswehrverband

Petra Schumann, ehrenamtliche Vorsitzende des Vereins „Frauen helfen Frauen e.V.“

Helmut Falk, Mitglied im Verbund der Vertriebenen

Eva Fischer, Seniorenbegleiterin im Seniorenheim „Theodor Fontane“ des Landkreis Oder-Spree

Hubert Fickelscher, Vorstandsmitglied bei der Seniorenunion der SPD

 Juliane Lehmann, ehrenamtliche Mitarbeiterin des Mehrgenerationshauses der AWO

Ingo Piltz, Vorsitzender des Vereins Heideländer e.V.

Nadine Hoffmann, Hintergrundakteurin bei „Klein aber oHo“

Wolf Dieter Erdmann, Gründungsmitglied des Fürstenwalder Braufreunde e.V. und Vorsitzender des Fördervereins des Heimattiergarten

Marion Lorenz, Redaktionsleiterin der Hortzeitung beim Hort der Kita „Anne Frank“ der AWO

Regina Radcke, Seniorenbegleiterin im „Theodor Fontane“ des Landkreis Oder Spree

error: Der Inhalt ist geschützt!
X