5 Jahre Fürstenwalder Brau-Freunde

Tradition, Auszeichnung & Mitgliederstammtisch

Am 9. März 2016 trafen sich 17 interessierte Fürstenwalder im Brauereimuseum und gründeten den Verein der Brau-Freunde. Allen lag ihre Heimatstadt Fürstenwalde und die über 500-jährige Brautradition in der Spreestadt am Herzen. Schnell konnten weitere Mitglieder gewonnen werden und es entwickelte sich eine aktive Vereinsarbeit. Neben der Traditionspflege und der Förderung des Brauhandwerks ist dem Verein das soziale Engagement in Fürstenwalde sehr wichtig. Von Anfang an wird der Heimattiergarten der Stadt finanziell und tatkräftig unterstützt. Auch werden regelmäßig Veranstaltungen und Informationen zum Erhalt der Gesundheit und dem Umgang mit Alkohol durchgeführt. Seit 2018 ist der Verein der Betreiber des städtischen Brauereimuseums und hat in den zurückliegenden drei Jahren das Museum und die Spreestadt, mit Unterstützung des Tourismusvereins, über die Landesgrenzen bekannt gemacht.

Jetzt konnten die Brau-Freunde endlich auch ihren runden Geburtstag feiern. Der Verein ist inzwischen auf 37 Mitglieder angewachsen. Auch zwei Frauen gehören dem Verein an, der ein Altersspektrum von 25 bis 73 Jahren aufweist. 12 Gründungsmitglieder wurden beim feierlichen Festakt auf dem Marktplatz für ihre 5-jährige Mitgliedschaft mit dem bronzenen Vereinsorden ausgezeichnet. Ziel des Vereins ist es jetzt, die Corona-bedingte Pause schnell hinter sich zu bringen und das Leben in der grünen Stadt an der Spree und das Vereinsleben wieder aktiv zu füllen. Neben den vereinsinternen Veranstaltungen sind dies Museumsführungen, Braukurse, touristische Veranstaltungen und Beteiligungen an städtischen Festen sowie die Durchführung des Brau-Freunde-Cups der Drachenbootregatta und des 3. Fürstenwalder Erntefestes auf dem Marktplatz der Stadt, auch in diesem Jahr gemeinsam mit dem Fürstenwalder Bürgerbudget.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X