Neue Zuordnung im Landkreis Oder-Spree

Zum 24. September 2019 ordnet die Agentur für Arbeit Frankfurt (Oder) ihre Dienststellen neu. Die Kunden im Landkreis Oder-Spree werden künftig in der Geschäftsstelle in Eisenhüttenstadt oder in Fürstenwalde und nicht mehr am Standort Beeskow betreut.

Aufgrund der erfreulichen Entwicklungen am Arbeitsmarkt ist die Zahl der Vorsprachen und Anliegen in den vergangenen Jahren gravierend zurückgegangen. Der Betrieb der Dienststelle in Beeskow (Schützenstraße 28a) kann nicht mehr aufrechterhalten werden.

Die Kunden aus den Städten Beeskow und Storkow sowie aus den Gemeinden Diensdorf-Radlow, Rietz-Neuendorf, Tauche und Wendisch Rietz werden in Zukunft in der Geschäftsstelle in Fürstenwalde (Eisenbahnstraße 171) betreut, die Kunden aus der Stadt Friedland und der Gemeinde Ragow-Merz in der Geschäftsstelle in Eisenhüttenstadt (Karl-Marx-Straße 35c).

Beide Standorte werden durch die Neuordnung gestärkt und langfristig gesichert und können ihre Angebote vor Ort erweitern. Unternehmer können sich weiter an ihre gewohnten Ansprechpartner beim Arbeitgeber-Service wenden. Damit bleibt die Agentur für Arbeit Frankfurt (Oder) in der Fläche präsent und bietet ihren Kunden weiterhin ein breites Dienstleistungsangebot mit kompetenten, persönlichen Ansprechpartnern und nun wieder längeren Öffnungszeiten.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X