200 Freiwillige pflanzen Samstag 12.000 Bäume

Die Pflanzsaison in diesem Jahr startet mit ausreichend Regen im Boden, und es haben sich bereits 200 Menschen angemeldet, um am kommenden Samstag auf der ehemaligen Waldbrandfläche bei Treuenbrietzen 12.000 Bäume zu pflanzen. Bereits zwei Jahre ist der Großbrand her und langsam wird die kahle Fläche wieder grün. Damit das so weitergeht, hat sich das Projekt PlanBirke in diesem Jahr mit deutschland-forstet-auf.de, einer neuen Initiative, die Förster/innen sowie Freiwillige vernetzen, zusammengetan.

Die Waldgenossenschaft Bardenitz eG stellt die Fläche zur Verfügung, fachliche Anleitung für die vielen Freiwilligen gibt es von Revierleitern und Auszubildenden des Landesbetriebs Forst Brandenburg. Neben Familien beteiligen sich auch Helfer vom THW an der Aktion. In diesem Jahr werden zusammen mit einem lichten Vorwald aus Birken auch traditionelle Wirtschaftsbaumarten wie Eichen und Kiefern gepflanzt. So wird gezeigt, wie Birken auch und insbesondere im angestrebten und klimastabilen Wirtschaftswald durchaus ihre Berechtigung und ihren Platz haben.

Plan Birke ist eine Bildungs- und Imagekampagne für die Baumart Birke. Projektpartner sind der Landesbetrieb Forst Brandenburg (Landeskompetenzzentrum Forst Eberswalde), die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Brandenburg sowie das Forschungsinstitut für Bergbaufolgelandschaften in Finsterwalde.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X