Hotline im Landkreis oder Spree wird eingeschränkt

    In den vergangenen zwei Wochen hat sich die Ausbreitung des Coronavirus im Landkreis Oder-Spree weiter deutlich abgeschwächt. Nur zwei neue Fälle sind seit dem 14. Mai hinzugekommen. Insgesamt haben sich seit Beginn des Krankheitsausbruchs im Landkreis 133 Fälle einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus bestätigt (unverändert zum Vortag), von denen 128 Personen inzwischen geheilt sind, aber auch zwei Verstorbene sind zu beklagen. Aktuell (Stand 28. Mai um 23:59 Uhr) gibt es im Landkreis drei aktive Infektionsfälle. Zu den guten Nachrichten der vergangenen Tage gehört auch, dass derzeit keiner der noch mit dem neuartigen Coronavirus Infizierten aus Oder-Spree stationär behandelt werden muss. Landrat Rolf Lindemann schätzt ein: „Dass wir die Ansteckungskurve weiter so haben abflachen können, ist vor allem der breiten Akzeptanz für die einschränkenden Maßnahmen zu verdanken. Wir haben uns mit vorübergehendem Verzicht auf Gewohntes einen Alltag erarbeitet, der momentan durch immer weitere Lockerungen von Einschränkungen gekennzeichnet ist.

    Die Voraussetzungen für ein schönes Pfingstfest, das ich Ihnen allen wünsche, sind nicht die schlechtesten. Vieles was Ostern noch undenkbar war, ist jetzt wieder möglich. Aber wir sollten nicht über die Stränge schlagen. Die Pandemie ist nicht ausgestanden. Wir bewegen uns weiter auf einem Terrain mit vielen Unbekannten. Grundlegende Hygieneregeln und das Einhalten des Mindestabstandes bleiben wichtige Begleiter. Lassen Sie uns weiter gut aufeinander achtgeben!“

    Hinweis zur Coronavirus-Hotline des Landkreises: Mit den stark gesunkenen Fallzahlen sind auch die Nachfragen zu medizinischen Fragen an der Coronavirus-Hotline des Landkreises deutlich zurückgegangen. Daher wird diese Hotline ab sofort am Wochenende und an gesetzlichen Feiertagen nicht mehr besetzt. Montags bis freitags bleibt die Rufnummer 03366 35-2002 weiterhin jeweils von 8 bis 16 Uhr erreichbar. Wer in unaufschiebbaren medizinischen Fragen außerhalb der Praxiszeiten einen Ansprechpartner benötigt, der kann rund um die Uhr den Patientenservice der Kassenärztlichen Vereinigung unter der kostenlosen Rufnummer 116 117 kontaktieren.

    Teile diesen Beitrag

    error: Der Inhalt ist geschützt!
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X