Saisonübergreifende Beprobung geht weiter

    Zum Beginn der Badesaison kann den ausgewiesenen Badestellen im Landkreis Oder-Spree eine gute Wasserqualität attestiert werden. Dies ergeben die jüngsten Beprobungen, die das Gesundheitsamt des Landkreises Oder-Spree am 7. und 8.Mai entnommen und ausgewertet hat. Insgesamt wurden dabei 52 Proben aus 37 Gewässern untersucht. Im Ergebnis entsprechen alle überprüften Badestellen den mikrobiologischen Anforderungen der gesetzlichen Vorgaben. Auch die physikalischen Messwerte, wie pH-Wert und Sichttiefe liegen im guten Bereich, so dass dem Badevergnügen an allen untersuchten Badestellen nichts im Weg steht.

    Ungewöhnlich hoch für den Jahreszeitraum sind allerdings die Wassertemperaturen. Diese bewegen sich zum Auftakt der Badesaison 2018 zwischen 15,8 und erstaunlichen 24,2 Grad Celsius. Zum Vergleich lagen die Wassertemperaturen an den beprobten Gewässern im Jahr 2016 zwischen 11,5 und 17,5 Grad Celsius und im Jahr 2017 zwischen 8,4 und 14,9 Grad Celsius.

    In dieser Saison werden 33 ausgewiesenen Badestellen an Seen und an der Spree nach den Richtlinien der Brandenburgischen Badegewässerverordnung alle vier Wochen kontrolliert. Weiterhin überwachen die Hygieneinspektoren des Landkreises weitere kleinere Badestellen in größeren Abständen. Die nächsten Überprüfungen der Badegewässer finden am 4. und 5. Juni statt.


    Badestellen im Landkreis Oder-Spree in der Übersicht

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X