Für Besuch wird um Anmeldung gebeten

Schon im Frühherbst empfahl die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz Christvespern am Heiligen Abend nicht mit dicht besetzten Plätzen in den Kirchen stattfinden zu lassen. Aus diesem Grund ist für Beeskow ein Konzept entstanden, dass auch unter den diesjährigen Bedingungen ansprechende weihnachtliche Gottesdienste ermöglicht. Im 20-Minuten-Takt können Besucher zwischen 15 Uhr und 17:30 Uhr eine Stationen-Christvesper auf dem Kirchplatz um St. Marien mitfeiern. Dazu ist allerdings eine Voranmeldung und die Entscheidung, zu welcher Zeit man an der Veranstaltung teilnehmen möchte, dringend angeraten.

Als Anfangszeiten stehen zur Auswahl
15:00 Uhr, 15:20 Uhr, 15:40 Uhr, 16:00 Uhr, 16:20 Uhr, 16:40 Uhr und 17:00 Uhr

Anmelden kann man sich ab sofort zu jeder in St. Marien stattfindenden Veranstaltung, aber auch am Dienstag, den 15. Dezember, von 17 bis 19 Uhr und Donnerstag, den 17. Dezember, von 10 bis 12 Uhr im Gemeindehaus Alte Schule. Eine Online-Voranmeldung ist über die Email-Adresse heiligabend2020@evangelische-kirche-beeskow.de möglich. Hierbei sendet man seine Kontaktdaten und die gewünschte Besuchszeit. Nach erfolgter Anmeldung bekommt man eine Bestätigung. Somit soll verhindert werden, dass es Zeiten gibt, zu denen der Kirchplatz zu sehr überfüllt wird. Teilnehmenden-Karten sind auch in der Spreeapotheke, im Geschäft Krumnow, in der Buchhandlung Zweigart, der Turmboutique und bei EP:Baumann erhältlich. Mit der ausgefüllten Karte kommt man dann am Heiligen Abend und meldet sich direkt an den Zugängen an. Jedoch hat man dann keine Garantie, zu seiner Wunschzeit an der Christvesper teilnehmen zu können. Unter Umständen muss man dann auf die nächste oder übernächste Anfangszeit warten.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X