VBB gibt Fahrgästen etwas zurück – als Dank für ihre Treue

An insgesamt neun Aktionstagen im September haben alle Abonnenten im Verbundgebiet mit ihrer VBB-Zeitkarte das gesamte VBB-Land in der Tasche.

An den vier September-Wochenenden sowie am autofreien Tag am 22. September gelten alle zum jeweiligen Zeitpunkt gültigen VBB-Zeitkarten für Fahrten im gesamten Tarifbereich – also in ganz Berlin und Brandenburg. Abonnent von bereits verbundweit gültigen Zeitkarten, z.B. VBB-Abo Azubi oder VBB-Abo 65plus profitieren von erweiterten Mitnahmeregelungen. Und auch Gelegenheitsfahrer kommen in den Genuss dieser gemeinsamen Aktion aller 37 VBB-Verkehrsunternehmen: Ein an den Aktionstagen gültiger Einzelfahrschein gilt, in seiner jeweiligen räumlichen Relation als Tageskarte. Mit dieser Fahrgastaktion möchten sich die 37 Verkehrsunternehmen und der VBB bei den Fahrgästen für ihre Treue während der Corona-Pandemie bedanken. Gleichzeitig wird die von der Bundesregierung für das zweite Halbjahr 2020 beschlossene Mehrwertsteuerreduktion auf eine besondere Art weitergegeben. Während das Coronavirus auch das VBB-Land im Frühjahr zum Stillstand brachte, hielten Bus und Bahn das ÖPNV-Angebot aufrecht und brachten diejenigen an ihr Ziel, die nicht zu Hause bleiben konnten. Viele Stammkunden blieben zudem den Verkehrsunternehmen treu und kündigten ihr VBB-Abo nicht. Mit der Erweiterung von Gültigkeit bzw. Mitnahmeregelung werden die Fahrgäste daher nun eingeladen, das gesamte Angebot von Bus und Bahn in ganz Berlin und Brandenburg vollumfänglich bequem und umweltfreundlich auszukosten.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X