Fahrplan zur Erarbeitung des Klimaschutzkonzeptes aufgestellt

Der Hort „Weinbergkids“ in Woltersdorf ist mit ungefähr 80 Kindern dem Aufruf des Klimaschutzmanagements des Landkreises Oder-Spree zur Teilnahme an der Aktion Kindermeilen gefolgt. Die Kinder haben sich in einer Projektwoche intensiv mit klimafreundlicher Mobilität beschäftigt. Für jeden Weg, den sie mit dem Fahrrad, zu Fuß oder mit dem ÖPNV zurückgelegt haben, wurden „grüne Meilen“ gesammelt. Auf Plakaten haben die Kinder ihre Wünsche für den Klimaschutz gesammelt. Die Ergebnisse werden mit denen vieler anderer Kinder aus Deutschland und ganz Europa bei der internationalen Klimakonferenz in Glasgow der Politik präsentiert. Schulen oder Kitas, die an einer Teilnahme in diesem Jahr interessiert sind, können sich bei den Klimaschutzmanagerinnen Katharina Schleicher und Doreen Gräf unter klimaschutz@l-os.de melden. Zudem ist eine Fortsetzung der Aktion auch im nächsten Jahr geplant.

Beteiligung an der Entwicklung des Klimaschutzkonzeptes

Am 9. September, um 18 Uhr ,wird es eine erste öffentliche, digitale Veranstaltung zum Klimaschutzkonzept geben, zu der Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen sind. Dort werden die Ergebnisse der bisherigen Analysen präsentiert: Wo steht der Landkreis beim Klimaschutz, wo sind die größten Potenziale? Außerdem wollen die Klimaschutzmanagerinnen Ideen, Anregungen und Wünsche aufnehmen, diskutieren und erste Maßnahmen für den Klimaschutz vor Ort entwickeln. Unterstützt wird der Landkreis dabei von BAUM consult, die über einen breiten Erfahrungsschatz bei der Entwicklung kommunaler Klimaschutzkonzepte verfügen.

Die Anmeldung zur Veranstaltung ist über das Online-Portal https://events.baumgroup.de/Landkreis_Oder-Spree bereits möglich.

Wer nicht an der digitalen Bürgerveranstaltung teilnehmen kann, hat im Herbst Gelegenheit zum direkten Austausch in den Gemeinden und Städten. Beabsichtigt ist, auf verschiedenen Stadtfesten und Märkten mit einem Stand vor Ort zu sein und dort mit interessierten Bürgern in den Dialog zu kommen.

Was wünschen Sie sich für den Klimaschutz, was sollte der Landkreis beitragen?
Was haben Sie für Ideen und wo sind Sie selbst schon aktiv?

Auch bei einer Postkartenaktion und einer Online-Umfrage können demnächst Ideen zum Klimaschutz an die Kreisverwaltung übermittelt werden. Sobald die Umfrage startet, ist sie auf www.l-os.de/klimaschutz zu finden. Im Oktober und November werden Fachworkshops zu den verschiedenen Handlungsfeldern stattfinden: Energiewirtschaft und Wirtschaft, Bauen und Sanieren, Kommunalverwaltungen, Landwirtschaft und Ernährung sowie Klimabildung und Jugendbeteiligung. Wer an der Teilnahme interessiert ist, kann sich schon jetzt unter klimaschutz@l-os.de melden. Einladungen dazu werden verschickt, sobald Ort und Zeit feststehen.

Im Frühling 2022 soll das integrierte Klimaschutzkonzept fertiggestellt sein und eine ganze Reihe von Maßnahmen beschlossen werden. Mit einer weiteren Bürgerveranstaltung im Frühling 2022 wird dann in die Umsetzungsphase gestartet.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X