Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

Der Behindertenbeirat der Stadt Fürstenwalde und die lokale Agenda 21 Gruppe „Menschen mit Handycap“ laden zum 3. Mai, von 10 bis 14 Uhr zu einer Veranstaltung anlässlich des „Europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung“ auf den Markplatz Fürstenwalde herzlich ein.

Motto in diesem Jahr: „T O L E R A N Z“

Um 10 Uhr wird die Aktion durch unseren Bürgermeister, Herrn Matthias Rudolph, Pfarrer Paul-Gerhardt Voget, den theologischen Vorstand der Samariteranstalten Fürstenwalde, und Herrn Neumeister von der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal eröffnet. Danach stellen sich viele Akteure vor und informieren über ihre Arbeit.

Am 4. Mai findet in diesen Rahmen ein Konzert mit der Gruppe Celtic Affair im Alten Rathaus von Fürstenwalde statt. Wir freuen uns, dass wir das Duo Celtic Affair gewinnen konnten. Der Eintritt beträgt 10,00 Euro und ist im Tourismus Büro Fürstenwalde oder bei der FIKS e.V. käuflich zu erwerben.

Das Duo Celtic Affair mit Peter Apitz (Gesang, Gitarre, Bouzouko und Whistles) und Bernd Lüdtke (Gesang, Fiddle, Bauzouki und Bodhran) hat diese gelungene Rezeptur gefunden und begeistert damit sein Publikum immer wieder. Zwischen fetzigen Reels, Jigs, Hornpipes und Balladen wechselt ausgelassene Fröhlichkeit mit konzertanter Stille. Zur Musik erfahren die Zuhörer einiges über die „Grüne Insel“. So springt der Funke schnell auf das Publikum über, das auch manches Mal zum Tanzen kommt. Peter Apitz ist seit 1995 auf den Rollstuhl angewiesen und ist seit 20 Jahren auf den Kleinkunstbühnen mit wechselnden musikalischen Partnern unterwegs. Inklusion ist für ihn gelebte Realität, auch wenn so manches Mal die äußeren Umstände Kompromisse notwendig machen. Im Rahmen der Veranstaltungen zum europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit  Behinderungen erzählt er auch von seinen Erfahrungen damit.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X