Jugendministerin Britta Ernst kam persönlich

Jugendministerin Britta Ernst übergab am Dienstag der Stadt Fürstenwalde einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 103.985,54 Euro. Die Mittel dienen der qualitativen Verbesserung der Kita-Infrastruktur. Mit dem Geld wird in der Kita „Drushba“ in Fürstenwalde der Rück- und Umbau der Großküche sowie deren Umgestaltung zum Kinderrestaurant der Kita finanziert. Das Gesamtvolumen der Investition beträgt 138.647,39 Euro.

Die Mittel stammen aus dem „Landesinvestitionsprogramm in die Infrastruktur der Kindertagesbetreuung 2018 – 2019“, mit dem die Landesregierung die Kommunen bei der qualitativen Verbesserung von bestehenden Kita-Plätzen unterstützt. Das Investitionsprogramm stellt in den Jahren 2018 und 2019 jeweils 10 Millionen Euro für die Verbesserung der Infrastruktur der Kindertagesbetreuung zur Verfügung.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X