Frankfurter Politikerinnen diskutieren zur Brandenburgischen Frauenwoche an der Viadrina

„Hälfte Hälfte“ ist das Motto der 29. Brandenburgischen Frauenwoche. In der Frankfurter Stadtverordnetenversammlung sind derzeit etwa 1/3 Frauen vertreten. Wie verändern sich Diskussionskultur und Inhalte in Kommunalparlamenten mit einem steigenden Frauenanteil? Welche individuellen Beweggründe haben Frauen, sich in Stadt-Parlamenten ehrenamtlich zu engagieren?

Am Donnerstag, den 7. März, ab 16.00 Uhr diskutieren vier Frauen aus der Frankfurter Stadtverordnetenversammlung mit der Brandenburgischen Gleichstellungsbeauftragten Monika von der Lippe zum Thema „Frauen in der Kommunalpolitik“ an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder). Mit dabei sind Renate Berthold (Fraktion CDU/Bürgerbündnis), Sahra Damus (Fraktion B‘90/Die Grünen, BI Stadtentwicklung, Piraten), Corinna Kleinke (Fraktion SPD) und Sandra Seifert (Fraktion Die Linke). Viadrina-Vizepräsidentin Janine Nuyken, Frankfurts Oberbürgermeister René Wilke und Monika von der Lippe sprechen Grußworte.

Die Podiumsdiskussion wird moderiert von Angelika Jordan, Studioleiterin Cottbus beim Rundfunk Berlin-Brandenburg. Frankfurts Oberbürgermeister René Wilke und Viadrina-Präsidentin Prof. Dr. Julia von Blumenthal laden ein zu der öffentlichen Podiumsdiskussion im Senatssaal (Raum 109) im Viadrina-Hauptgebäude, Große Scharrnstraße 59.

Das Familienbüro der Europa-Universität Viadrina bietet für die Dauer der Veranstaltung kostenfreie Kinderbetreuung an.
Bitte melden Sie sich dafür an unter: familie@europa-uni.de.

Die Podiumsdiskussion ist die Hauptveranstaltung der 29. Brandenburgischen Frauenwoche in Frankfurt (Oder). Mit insgesamt vier Veranstaltungen beteiligt sich die Europa-Universität Viadrina an der Brandenburgischen Frauenwoche vom 28. Februar bis 14. März in Frankfurt (Oder). Eröffnet wird die Veranstaltungsreihe am Donnerstag, den 28. Februar, um 16.00 Uhr mit einer Stadtführung zu „FrauenOrten“ in Frankfurt (Oder). Treffpunkt ist am Viadrina-Hauptgebäude, Seiteneingang Logenstraße. Eine Anmeldung zu der kostenfreien Führung ist erforderlich unter: gleichstellung@europa-uni.de.

Am Dienstag, den 12. März, ab 16.00 Uhr haben geflüchtete Frauen und Frankfurterinnen die Möglichkeit, sich in entspannter Atmosphäre beim Frauencafé im verbuendungshaus fforst, Forststraße 3 – 4, kennenzulernen. Auch Kinder sind herzlich willkommen.

Um das Thema „Frauen und ihre Altersvorsorge“ geht es in einem Fachvortrag von Sylvia Dünn, erste Direktorin und Geschäftsführerin der Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg, am Mittwoch, den 13. März, um 17.00 Uhr im Senatssaal (Raum 109) im Viadrina-Hauptgebäude, Große Scharrnstraße 59.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X