Zweite Pflanzkartoffel- und Saatgutbörse

Auch in diesem Jahr planen wir wieder Vielfalt für unsere Teller! Abseits des Einheitsbreis von Hochleistungsgemüse & Co. gibt es eine bunte Vielfalt von Obst- und Gemüsesorten, die besonders gut im „Märkischen Sand“ gedeihen und mit ihrem ausgezeichneten Aroma überzeugen. Erstklassiges Pflanz- und Saatgut können sich interessierte Gartenfreunde am Samstag, den 14. März, zwischen 14 bis 18 Uhr auf der zweiten Pflanzkartoffel- und Saatgutbörse auf der Burg Storkow besorgen.

So steht eine handverlesene Auswahl von Sämereien und Saatkartoffeln zum Verkauf bereit. Auch Hobbygärtner sind ausdrücklich eingeladen, ihr selbst gewonnenes Saat- und Pflanzgut auf der Börse zu tauschen oder zu verkaufen. Aus organisatorischen Gründen bitten wir diese Anbieter um eine Voranmeldung.

Tourist-Information oder das Besucherinformationszentrum auf der Burg Storkow entgegengenommen: telefonisch unter 033678/73108 oder per E-Mail an besucherzentrum@storkow.de.

Neben dem Verkauf lädt ein buntes Rahmenprogramm zum Mitmachen, Nachmachen und Losgärtnern ein. Von bunter Kartoffelverkostung über freche „Saatgutbomben“ und ein lustiges Bohnen-Memory bis zum klassischen Kartoffeldruck ist für große und kleine Gartenfreunde alles dabei. Wer noch nie eigenes Saatgut gesammelt hat, erfährt in einem Infovortrag von Franz Heitzendorfer, dem Leiter des Biogartens Prieros, was es bei der Saatgutgewinnung alles zu beachten gilt.

Die Zweite Pflanzkartoffel- und Saatgutbörse auf der Burg Storkow ist eine Veranstaltung des Besucherzentrums des Naturpark Dahme-Heideseen und wird durch Fördermittel aus dem ELER unterstützt. Der Eintritt ist frei.
Burg Storkow, Kleiner Saal, Schloßstr. 6, 15859 Storkow (Mark)

error: Der Inhalt ist geschützt!
X