Junge Union Frankfurt (Oder) lädt ein zu Spaziergängen

Heutzutage findet sich kaum ein Thema, über das nicht gesprochen wird. Nur das Thema Einsamkeit bleibt ein Tabu, an das sich kaum jemand so richtig herantraut. In der letzten Zeit ist ein Umdenken zu verzeichnen. Auf Bundesebene werden Positionspapiere geschrieben und Konzepte erarbeitet. Die Vorschläge zur Bekämpfung von Einsamkeit reichen bis zur Einführung eines Bundesbeauftragten gegen Einsamkeit. Auch wir wollen uns diesem Thema widmen. Seit dem Beginn der Corona-Pandemie haben die meisten Bürgerinnen und Bürger die Kontakte reduziert. Das trägt in hohem Maße dazu bei, dass sich das Gefühl der Einsamkeit verstärkt. Deshalb wollen wir im Rahmen der Aktion „Gemeinsam gegen einsam!“ Spaziergänge in Frankfurt (Oder) anbieten. Eingeladen sind alle Frankfurter, insbesondere auch Menschen höheren Alters. Das Format sieht wie folgt aus: Am Samstag, den 27. März, zwischen 10 und 16 Uhr bieten wir einzelne Spaziergänge durch die Stadt an. Nach einer verbindlichen Anmeldung wird zwischen einem Interessenten und einem JU-Mitglied eine konkrete Uhrzeit für etwa eine Stunde Spazierengehen ausgemacht. Der Treffpunkt sowie auch die Spazierroute können beliebig sein und werden zwischen den Teilnehmern festgelegt.

Anmeldung bis zum 25. März, 14 Uhr unter:
E-Mail: vorsitz@ju-ffo.de
Tel.: 0152/27009891 oder 0176/98751943

Aufgrund der Corona-Pandemie haben wir uns gegen einen gemeinsamen Spaziergang mit allen Interessenten, sondern für einzelne Spaziergänge entschieden.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X