Tag des offenen Denkmals – Lange Nacht der Museen – 3. Erntefest – Bürgerbudget der Stadt Fürstenwalde

Der kommende Sonntag wird in Fürstenwalde und Umgebung für die ganze Familie ein super interessanter und erlebnisreicher Tag werden – bei hoffentlich schönem Wetter. Das Netzwerk Kulturtourismus hat erst kürzlich noch einmal darauf hingewiesen, wie symbolträchtig dieser Tag mit all seinen kulturellen Events sein wird. Sabine Fassl vom Netzwerk verwies auf den „Tag des offenen Denkmals“, der am Sonntag für Aufsehen sorgen wird. Dazu gibt es noch eine Publikation, in der alle Orte des Geschehens verzeichnet sind. Man könne sie allerdings ganz im Sinne des Medialen auch gern über den Link https://www.kulturtour-oder-spree.de anschauen und wählen, wo man zuerst vorbeischaut.Gleichzeitig findet zudem die „16. Lange Nacht der Museen“ in der Region Fürstenwalde statt. Guido Strohfeldt, Leiter des Museums in Fürstenwalde, möchte mit dem Zusammenwirken des „Tags des offenen Denkmals“ die Gelegenheit nutzen, wenn die Interessierten sich schon mal auf dem Weg befinden, sie auch diese Gelegenheit der „langen Nacht“ wahrnehmen können. Im Zuge der Pandemie wurden die letzten Unternehmungen der Langen Nacht der Museen leider abgesagt, Nun will man dieses kulturelle Highlight aber nicht in der Versenkung verschwinden sehen und stattdessen lieber dafür sorgen, dass es weitergeht. Einen Shuttle-Service wird es nicht geben, aber für die Zukunft sei er wieder geplant, so versicherte Guido Strohfeldt. Wer sich also entschließen sollte, kann sich gern unter dem Link https://www.lange-nacht-fuerstenwalde.de informieren.

Und das ist bei weitem noch nicht alles: Sabine Fassl hat eine interessante Broschüre erstellt, in der es sich inhaltlich um „Stadtspaziergänge“ dreht. Das Flanieren und Erkunden steht dabei im Vordergrund. Sieben Städte sind umfangreich mit Stadtplan und einzelnen Highlights beschrieben. Alle befinden sich in der Seenland-Oder-Spree-Region, dazu zählen Strausberg, Fürstenwalde/Spree, Beeskow, Buckow, Bad Freienwalde, Eisenhüttenstadt und Frankfurt (Oder). Die Anregungen, sich mit der Familie auf Erkundung zu begeben, seien besondere kulturelle Erfahrungen. Damit würde man sein Umland besser kennenlernen. Die Broschüre kommt der starken Nachfrage von Kulturtipps entgegen, denn immer mehr Menschen lernen ihr Land dadurch auch besser kennen. Mehr Infos gern unter https://www.kulturtour-oder-spree.de

Eine Besonderheit sei, so Antje Oegel, die Chefin der Touristeninformation in Fürstenwalde, dass ja zur gleichen Zeit auch noch das 3. Erntefest & die Abstimmung zum Bürgerbudget der Stadt Fürstenwalde stattfinden, bei der 47 Vorschläge zur Wahl stehen. Das Erntefest entwickelt sich zunehmend zu einem weiteren familiären Highlight, wie das Stadtfest. Der Marktplatz wird geflutet sein mit Aktivitäten ohnegleichen: großer Biergarten, Marktplatz für Händler der Region, Streichelzoo, Oldtimer-Ausstellung und Kochzelt. Die Feuerwehr ist ebenfalls mit von der Partie und vieles mehr.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X