Neuigkeiten der Verwaltung erfreuen Bündnisgrüne in Erkner

Im Bildungsausschuss der Stadt Erkner wurde am 21.Januar darüber informiert, dass nun auch vor Ort Kinder und Jugendliche Mitwirkungsrechte haben sollen, so wie es seit letztem Sommer der §18a der Kommunalverfassung vorsieht. Die Koordination soll beim Future e.V. liegen, Ansprechpartnerin in der Verwaltung ist Frau Herrmann, die als Sachbearbeiterin für Jugend, Soziales, Senioren und Vereinsförderung außerdem die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt ist. Infoveranstaltungen an den Schulen sind in Planung.

„Es ist noch ein langer Weg, doch endlich tut sich etwas!“, freut sich Erdmute Scheufele, bündnisgrüne Spitzenkandidatin zur Kommunalwahl. „Es ist wichtig, alle Generationen an der Gestaltung unserer Stadt direkt teilhaben zu lassen. Mich würde es deshalb besonders freuen, jemanden unter 20 Jahren in der Stadtverordnetenversammlung dabei zu haben.“ Interessierte können sich im Laufe der nächsten Wochen beim Ortsverband melden, am 13. Februar, um 19 Uhr ist die öffentliche Aufstellungsversammlung von Bündnis 90/Die Grünen bei der GefAS im Fichtenauer Weg 53.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X