Moderne Fenster und Türen

Die Verbraucherzentrale bietet regelmäßig Online-Vorträge an, an denen Verbraucherinnen und Verbraucher bequem von zu Hause aus teilnehmen können. Im kostenlosen Online-Vortrag am 13. August erfahren Teilnehmende, welchen Beitrag Fenster zum Wärmeschutz leisten und welchen Anforderungen moderne Fenster genügen sollten. Wer Fragen rund um das Thema Energiesparen hat, kann sich nach wie vor auch telefonisch und inzwischen wieder – mit dem nötigen Abstand – im eigenen Zuhause von den Expertinnen und Experten der Verbraucherzentrale beraten lassen.

Fenster erfüllen verschiedene Funktionen: Lichtdurchlässigkeit, Wärmeschutz, Schallschutz und Einbruchschutz. Im Online-Vortrag können Verbraucher sich informieren, wie sie die Qualität ihrer Fenster beurteilen können und worauf sie bei einer Fenstersanierung achten sollten. Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem Beitrag von Fenstern zum Wärmeschutz und energetischen Einflussfaktoren: Was ist der U-Wert und was sagt er aus? Was erreiche ich mit energetisch verbesserten Fenstern? Wie gelingt die Fenstersanierung? Zusätzlich erfahren Teilnehmende den Zusammenhang zwischen wärmetechnischer Qualität, Einsparpotential und Komfort. Denn gute Fenster allein machen noch kein energiesparendes Gebäude aus. Der Einfluss neuer Fenster auf den Komfort ist jedoch immens: Zugluft und Wärmeverlust können effektiv verhindert werden. Doch wann macht ein Fenstertausch Sinn? Referent Reinhard Schneeweiß (Verbraucherzentrale Saarland) erklärt im Online-Vortrag „Moderne Fenster und Türen“ am Donnerstag, den 13. August von 18 bis 19.30 Uhr zudem die üblichen Schwachstellen alter Fenster. Er zeigt einfache Tests, um die aktuelle Qualität der Fenster einzuschätzen und gibt Tipps, vorhandene Mängel kostengünstig zu beheben.

Der Vortrag ist kostenlos und richtet sich vor allem an Gebäudeeigentümer und interessierte Mieter. Informationen und das Anmeldeformular finden Verbraucher hier.

Teile diesen Beitrag

error: Der Inhalt ist geschützt!
X