Chancengleichheit für behinderte Menschen

Der Kreisbehindertenbeirat wurde in der ersten Jahreshälfte vom Kreistag bestätigt. Mit seinen Mitgliedern Sylke Klee, Mario Stein, Manuela Schmidt, Heinz Almes, Annett Spillmann, Ernst Neumeister und Martina Lupitz hat sich ein Beirat für Menschen mit Behinderung und Menschen, die von einer Behinderung bedroht sind, gebildet. Die meisten Mitglieder kommen aus unterschiedlichen Berufen, insbesondere aus dem sozialen Bereich. Am 17. August, nach der Sommerpause, wurde nun der Vorsitzende des Beirates gewählt. Vorsitzender des Beirates ist Heinz Almes, Stellvertreter ist Ernst Neumeister. Ziel des Beirates ist es, die Chancengleichheit für gesundheitlich beeinträchtigte Menschen im Landkreis abzusichern und bestehende Benachteiligungen und Vorurteile abzubauen. Der Beirat fördert Aktivitäten der Verwaltung und des Kreistages, Lebensverhältnisse im Landkreis im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention zu schaffen, die eine gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen Leben in den Städten und Gemeinden des Landkreises Oder-Spree möglich machen. Er fördert die Entwicklung eines neuen inklusiven Werteverständnisses in der Gesellschaft. Auf Grund der aktuellen Lage ist es natürlich schwierig, die Arbeit des Beirates zu verfolgen. Wir werden daran arbeiten, dieses trotz alledem in Zukunft möglich zu machen.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X