Stark aufgeheizte Gebäude

Durch die anhaltend hochsommerlichen Temperaturen haben sich Wartebereiche und Büros in den Gebäuden der Kreisverwaltung Oder-Spree stark aufgeheizt. Um gesundheitliche Risiken für die Bürgerinnen und Bürger sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu vermeiden, werden die allgemeinen Sprechzeiten der Kreisverwaltung ab sofort reduziert und enden um 15 Uhr.

Die Festlegung betrifft den Dienstag und den Donnerstag, zwei Tage, an denen die Kreisverwaltung gewöhnlich Sprechzeiten bis 18 Uhr anbietet. Die Regelung gilt zunächst bis einschließlich 9. August für den Hauptsitz in Beeskow, alle Außenstellen der Kreisverwaltung sowie das kommunale Jobcenter Oder-Spree. Für dringliche Angelegenheiten – speziell im sozialen Bereich – ist in den dafür zuständigen Fachämtern eine Notfallbesetzung über die verkürzte Sprechzeit hinaus vorgesehen.

Wir bitten Sie um Verständnis für die vorübergehende Einschränkung. Auf der Webseite des Landkreises www.l-os.de informieren wir Sie aktuell über die Sprechzeiten der Kreisverwaltung.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X