Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Seit rund drei Jahrzehnten führen Brandenburgs Ranger durch die 15 Nationalen Naturlandschaften des Landes. Insgesamt 45 Ranger-Erlebnis Touren bilden die Höhepunkte im umfangreichen Exkursionsangebot der Naturwächter und bieten besonders tiefe Einblicke in Brandenburgs schönste Schutzgebiete.

Durch ihren täglichen Einsatz für den Schutz der Natur kennen die Ranger die glasklaren Seen, die lebendigen Flüsse und Moore, die ausgedehnten Auenlandschaften oder malerischen Buchenwälder Brandenburgs wie ihre Westentasche. Sie bieten jährlich mehr als 500 geführte Wanderungen mit mehr als 10.000 Teilnehmern an.

Die Höhepunkte im Jahresprogramm der hauptamtlichen Naturschützer bilden auch 2019 die Ranger-Erlebnis Touren. Sie ermöglichen auf ausgedehnten Exkursionen besonders tiefe Einblicke in die artenreichsten und schönsten Schutzgebiete.

Den Saisonauftakt geben die Großtrappen im April. Im Naturpark Hoher Fläming lassen sich die Hähne gut beobachten, wenn sie mit pompösem Imponiergehabe beeindrucken und tanzend ihr Gefieder wenden. Wer Ruhe und Erholung sucht, findet sie auf ausgedehnten Wanderungen – zum Beispiel über die Sanddüne bei Jüterbog. Neben Wiedehopf, Steinschmätzer und Heidelerche kann man mit etwas Glück auch den seltenen Sandohrwurm beobachten oder eine Wolfsspur entdecken.

Einen fantastischen Blick über Deutschlands einzigen Auen-Nationalpark erhalten Besucher des Unteren Odertals. An der Seite erfahrener Ranger gewährt dort sicher sogar der Wachtelkönig eine Audienz. In wasserfesten Stiefeln geht es in die erste Reihe des Frühlingskonzerts von Rotbauchunke und Moorfrosch. Für Nervenkitzel sorgen die Touren bei Nacht. Gänsehaut ist garantiert, wenn bei Vollmond der eindrucksvolle Brunftruf der Rothirsche ertönt.

Zwischen April und Oktober sind insgesamt 45 Ranger-Erlebnis Touren mit dem Rad, zu Fuß, im Kanu, am Tage und in der Nacht geplant. Das Programmheft gibt es online und in gedruckter Form. Brandenburgs Ranger stellen es in Berlin zur „Internationalen Grünen Woche vor. Informationen zur Anmeldung im Veranstaltungskalender unter: www.naturwacht.de

error: Der Inhalt ist geschützt!
X