Taschenlampenführungen und Picknickkörbe am Baumkronenpfad

Es gibt nur sehr selten zwei Vollmonde in einem Monat. Diese astronomische Rarität führte im englischen Sprachraum dazu, dass man in Unterscheidung zum „regulären“ Vollmond eine andere Bezeichnung wählte – eben den „Blue Moon“. Genau so selten wie einen „Blue Moon“ bekommt man wohl auch einen Menschen zu Gesicht, in den man sich wirklich verlieben könnte … Neben vielen anderen besang auch Frank Sinatra dieses schöne, singuläre Ereignis im Leben zweier Menschen in seiner Version des Liedes „Blue Moon“.

Das Team vom Baumkronenpfad in Beelitz-Heilstätten bieten anlässlich des diesjährigen „Blue Moon“, morgen, am Samstag, bis 24 Uhr die Gelegenheit, verliebt im Schein des Vollmondes über den Baumkronenpfad zu schlendern und gemeinsam über die Frage nachzusinnen, warum nun ausgerechnet der silbern oder buttergelb scheinende Mond als „Blue Moon“ bezeichnet wird. Mit den Sternenfreunde Beelitz e.V. kann man darüber hinaus über die aktuellen Sternbilder fachsimpeln, auch zu später Stunde gibt es noch einen Blue-Moon-Gucker-Imbiss im Biergarten unter den alten Eichen.

Wer möchte, kann mit seinem Lieblingsmenschen auch auf dem Baumkronenpfad oder im romantischen Waldpark picknicken – das Bistro-Team von „Baum & Zeit“ bietet saisonale Picknickkörbe (à 25,00 Euro) an – solange der Vorrat reicht. Der Dachwald des Alpenhauses und einzelne Parkareale werden romantisch beleuchtet.

Es werden auch wieder abendliche Taschenlampenführungen zu folgenden Zeiten angeboten:

Durch das Alpenhaus – auch für die jüngeren Besucher (ab 7 Jahren+) geeignet: 21:00 Uhr &  22:15 Uhr; durch die alte Chirurgie (Hinweis: Hier dürfen nur die „Großen“ ab 14 Jahren+ mitlaufen) starten die Touren: 20:30 Uhr, 21:45 Uhr & und 23:00 Uhr. Tickets gibt es den gesamten Tag über an der Tageskasse des Baumkronenpfades. Kassenschluss ist um 23:00 Uhr.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X