Gewählte neue Sprecher sind Catharina Hahl und Danilo Fischbach

Die in den Landeskitaelternbeirat gewählten Mitglieder der Kreiskitabeiräte aller Landkreise und kreisfreien Städte haben sich auf Einladung des Jugendministeriums zu ihrer ersten konstituierenden Sitzung getroffen und damit die Arbeit des neuen Landeskitaelternbeirates aufgenommen. Jugendministerin Britta Ernst hat sie herzlich begrüßt und dem alten Landeselternbeirat für seine engagierte Arbeit gedankt.

Wir haben die Beteiligung der Kita-Eltern im Land Brandenburg gestärkt, das ist ein guter Schritt zur weiteren Verbesserung der Interessenvertretung von Kindern und Eltern im Land Brandenburg! Ich freue mich auf den gemeinsamen Dialog zu den wesentlichen Fragen der Kindertagesbetreuung. Gerade im Hinblick auf die anstehende Novelle des Kita-Gesetzes ist eine Beteiligung der Eltern besonders wichtig. Im Zuge des Brandenburgischen Gute-KiTa-Gesetzes wurde die Beteiligung der Kita-Eltern im Land Brandenburg mit Änderung des Paragraphen 6a im Brandenburgischen Kita-Gesetz gestärkt.

Es ist seit 1. August 2019 in Kraft. Seither muss in jedem Landkreis und in jeder kreisfreien Stadt ein Kreiskitaelternbeirat gewählt werden. Die Eltern werden bei allen, die Kita-Betreuung betreffenden Fragen, angehört. Der Landeskitaelternbeirat erhält zur Wahrnehmung seiner Aufgaben Unterstützung vom Land, beispielsweise bei Verwaltungs- und Sachleistungen, Fahrt- und Nebenkosten. Brandenburg gehört zu den acht Bundesländern, in denen eine landesweite gesetzlich legitimierte Elternbeteiligung existiert. Neue Sprecherin und neuer Sprecher des Landeskitaelternbeirats sind Catharina Hahl und Danilo Fischbach.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X