1. Briesener Sport- und Familienfest

„Alle ziehen an einem Strang“ hieß die Devise bei den Freunden des FV Blau-Weiß Briesen und den Briesenern selbst. Lange haben sie nachgedacht, wie es wohl möglich sein könnte, alle zu vereinen und auf dem Festplatz zu bekommen. Sie entschlossen sich, das 1. Briesener Sport- und Familienfest von Briesenern für Briesener ins Leben zu rufen. Stattgefunden hat es am letzten Sonntag und für das erste Mal war das schon nicht schlecht. Der sportliche Aspekt kam hierbei natürlich erheblich zum Tragen und zusammen mit den anderen Ideen zum Familienfest war es genau die richtige Mischung. Organisatorisch hatten sie alles beieinander und konnten nunmehr loslegen.

Bei so viel Enthusiasmus und Liebe zum Detail war es richtig schade, dass das Wetter nicht so richtig mitspielen wollte. Am Vortag noch klarer Himmel mit Sonnenschein – und einem Tag später Regenschauer. Der Regen ist für die Natur derzeit existenziell, aber er hat dem Fest fast die Freude genommen. „Sportler sind hart im Nehmen“, so Daniel Wichary, Mitglied des Vorstandes von Blau-Weiß Briesen. Das konnte man am besten sehen, als die buntgemischten Mannschaften in der Soccer-Arena nach Herzenslust der beliebten Sportart Fußball nachgingen, unter Begeisterungsrufen der Gäste, die jeweils ihre Mannschaft anfeuerten.

Aber auch beim Basteln mit der „Kreativen Mückenbande“ hatten die Kinder sehr viel Spaß, aus Holzscheiben, Tusche und anderen nützlichen Bastelaccessoires ihre eigenen Ideen umzusetzen und Gesichter zu zaubern. Marcel Gernetzke hatte federführend bei der Festidee mitgewirkt und dafür gesorgt, dass es rund um den Ballsport noch andere Möglichkeiten des Zeitvertreibs gab. Interessant war hierbei für den einen oder anderen das fachliche Gespräch in Sachen Versicherungsschutz oder Leistungen der Innungskrankenkassen. Deftiges vom Grill sowie die „Waffel am Stiel“ nebst Softeis des Strandidyll Berkenbrück rundeten das 1. Briesener Sport- und Familienfest ab. Das Veranstaltungsmanagement würde gern eine Tradition daraus machen.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X