Jakobsweg führt nun auch durch den Nationalpark Unteres Odertal

Die Jakobusgesellschaft Brandenburg-Oderregion e.V. und das Projekt „Spiritualität und Tourismus in Barnim und Uckermark“ haben die Revitalisierung des Jakobsweges entlang der Via Imperii abgeschlossen. Damit führt der Jakobsweg nun auch durch den Nationalpark Unteres Odertal. Inmitten der wunderschönen Auenlandschaft des Nationalparks Unteres Odertal wurde jetzt die letzte Lücke im Verlauf des Jakobsweges entlang der Via Imperii ausgeschildert. Von der deutsch-polnischen Grenze bei Szczecin bis Bernau geben die gelben Jakobsmuscheln auf blauem Grund den Pilgerinnen und Pilgern sowie den Wanderern Orientierung. Im Nationalpark Unteres Odertal führt der Weg von der Nationalparkstadt Schwedt/Oder kommend über Criewen, Stützkow und Alt Galow nach Stolpe. Er bietet vielfältige Möglichkeiten der Begegnung von Mensch und Natur. Der Weg verspricht zudem Raum für einmalige Eindrücke und innere Einkehr. Im Nationalparkladen in Criewen können Pilger zukünftig auch einen Stempel für den Pilgerpass erhalten.
Info: www.brandenburger-jakobswege.de

 

error: Der Inhalt ist geschützt!
X