Gastgeber Burg Storkow lädt ein

Streuobstwiesen sind Lebensräume, die eine reiche Obsternte bescheren und vielen Lebewesen ein Zuhause bieten. Doch vor der Neuanlage ist einiges zu beachten: Ist der Standort geeignet, welche Arten und Sorten eignen sich, wie muss der Boden vorbereitet werden und was ist bei der Pflanzung zu beachten? Auf diese und weitere Fragen wird Franz Heitzendorfer, gärtnerischer Leiter des Biogartens Prieros, am Mittwoch, den 20. März, um 18:30 Uhr in einem zweistündigen Theorie-Seminar im Kleinen Saal auf der Burg Storkow eingehen.

Der Biogarten Prieros verfügt über eine eigene kleine Streuobstwiese, die nach und nach erweitert wird. Franz Heitzendorfer erklärt in einem vierstündigen Praxisseminar am Samstag, den 23. März, ab 10 Uhr die Anlage und Pflege von Streuobstwiesen vor Ort und demonstriert, wie man Obstbäume richtig pflanzt und pflegt. Zum Mittag gibt es einen warmen Imbiss gegen ein kleines Entgelt.

Die Teilnahme am Theorie-Seminar kostet 5 € pro Person, die Teilnahme am Praxisseminar 10 € pro Person. Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahlen wird eine Anmeldung empfohlen. Diese wird durch die Tourist-Information und das Besucherinformationszentrum des Naturpark Dahme-Heideseen auf der Burg Storkow gern entgegengenommen: telefonisch unter 033678-73108 oder per E-Mail an besucherzentrum@storkow.de.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X