Fußballgolf-Area feierlich eröffnet

Die Region ist um eine Attraktion reicher: In Kolpin wurde am Samstag das „18 Loch Fußball Golf Areal“ feierlich eröffnet. Auf 22.000 Quadratmetern kann man sein Geschick mit dem Ball unter Beweis stellen. Die Idee dazu hatte Stefan Hoppe, der seit über 20 Jahren leidenschaftlicher Fußballer ist und zudem beim SV Preußen Bad Saarow als Kapitän der ersten Männermannschaft vorstand.

Aus der sportlichen Leidenschaft erwuchs auch der Berufswunsch zum Sportwissenschaftler. Mit diesem Rüstzeug in der Tasche hat er schon immer ein Faible für besondere sportliche Herausforderungen gehabt, zu denen auch der Golfsport zählt. Die zündende Idee zum Fußballgolf kam bei einer Urlaubsreise mit Freunden. Gemeinsam spielte man dort auf einem ähnlichen Terrain. Die Spannung, die Geselligkeit und die damit verbundene Herausforderung im sportlichen Geist führten letztlich zur Umsetzung. Doch zuvor gab es einige Hürden, die bewältigt werden mussten. Der gebürtige Saarower hätte dieses außergewöhnliche Projekt gern am Scharmützelsee verwirklicht, es waren jedoch keine größenmäßig geeigneten Örtlichkeiten vorhanden und außerdem gab es schon Bekundungen durch dritte, die wegen anderen Bedenken ihre Befindlichkeiten kundtaten. Die Infrastruktur des Landkreises Oder-Spree ist recht gut erschlossen und so entschied man sich, den Blick etwas weiter in die Ferne schweifen zu lassen. Kolpin wurde schnell zum Favoriten. Der dortige Sportplatz wird wenig bespielt und ist nur für einzelne Dorffeste und Fußballspiele in Benutzung. Die Gemeinde war der Vorstellung, dass ihr Platz umgewidmet würde, sehr aufgeschlossen und begrüßte die Intention, mit einer neuen Idee diesen wiederzubeleben. Nun, nachdem alle Hürden genommen waren, konnte man am Samstag bei strahlendem Sonnenschein die neue Fußballgolf-Area eröffnen. An 18 verschiedenen Punkten des Platzes können, so schreibt es das Reglement vor, Vierer-Teams, unter Aufwendung des besonderen Geschicks jedes einzelnen, mit so wenigen Kicks wie nur möglich den Ball ins Ziel zu bringen.

Der Spaßfaktor kommt dabei voll zur Geltung. Zu den ersten Gästen gehörten unter anderem auch Mitglieder des SV Preußen Bad Saarow, die es durchaus krachen ließen. Im Weiteren bekommt das Gelände noch ein Funktionsgebäude, das sich derweil in der Planung befindet. Es soll aber nicht beim Fußballgolf bleiben, so Stefan Hoppe. Es wird noch mehr dazu kommen, in der Umsetzung befindet sich derzeit ein Soccer-Feld zum „Bubble-Fußball“ spielen. Das ist stimmungsmäßig etwas ganz Besonderes, sozusagen Fußball-Gaudi auf höchstem Niveau. In Fünfer-Teams bekommen die Spieler riesige aufblasbare Kugeln, der Durchmesser dieser Plastikballons beträgt ca. 1,50m, über den Oberkörper gestülpt, um dann aufeinander zuzustürmen und den Gegner aus der Balance zu schupsen, um dann wiederum den Ball ins Tor zu schießen. Ab September soll dies dann möglich sein. Und im nächsten Jahr, so ist die Planung, soll noch Fußball-Billard den Fußballspaß in Kolpin komplettieren.

Teile diesen Beitrag

error: Der Inhalt ist geschützt!
X