Teamleistung macht‘s möglich

    Wanderer und Wassertouristen haben nun an der Schleuse „Große Tränke“ in Fürstenwalde eine anständige Möglichkeit, eine Toilette zu benutzen. Der entscheidende Tipp ging über das „Maerker-System“ bei der Stadt Fürstenwalde ein. Anwohner hatten sich über die starke Verschmutzung rund um das Wehr beschwert. Natürlich verstand man auch die Nöte um die Notdurft. Die Stadt Fürstenwalde hat reagiert. Jens Mörsel, verantwortlich für Bürgerbeteiligung und den Maerker, der Stadtforst mit seinem Chef, dem Stadtforstdirektor Thomas Weber, sowie das Wasser- und Schifffahrtsamt mit Gordon Starcken hatten gemeinschaftlich eine Lösung gefunden und in die Tat umgesetzt. Auszubildende des Wasser- und Schifffahrtsamtes haben die Ausführung des Plans übernommen und eine ganz ansehnliche Bebauung vorgenommen. Bei der Übergabe waren auch die Tipp-gebenden Anwohner mit dabei, die sich positiv beeindruckt zeigten und sich bestätigt fühlten, denn seit Aufstellung geht die Verschmutzung zurück. Der Stadtforst hat nicht nur das Holz beigesteuert, sondern übernimmt auch die Kosten für die wöchentliche Reinigung in den Sommermonaten.

    Teile diesen Beitrag

    error: Der Inhalt ist geschützt!
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X