Liebe Fürstenwalderinnen & liebe Freundinnen der Brandenburgischen Frauenwoche

Am 8. März ist Internationaler Frauentag. Der Internationale Frauentag findet in diesem Jahr unter Corona-Bedingungen statt. Schon die letzte Frauenwoche stand unter diesem Stern. Einige Veranstaltungen konnten gerade noch stattfinden, andere mussten nach dem ersten Lockdown abgesagt werden. Für den Frauentag in diesem Jahr ist es klar, dass wir mit Corona leben müssen und persönliche Treffs, Begegnungen und Feiern leider nach wie vor unmöglich sind. Dennoch möchten Frauen in Fürstenwalde den Frauentag begehen und beziehen sich dabei auf das Motto der 31. Brandenburgischen Frauenwoche: Superheldinnen am Limit. Corona hat uns alle an unsere Grenzen gebracht, aber auch Superheldinnen und Alleskönnerinnen aus uns gemacht – auch, wenn wir uns dessen nicht immer bewusst sind. Ich freue mich, dass es am 8. März eine Begegnung an frischer Luft auf dem Marktplatz geben wird.

Außerdem ist eine sehr schöne Idee geboren
Der Frauen-Stadtspaziergang

Ziel ist es, Menschen zusammenzubringen, die in diesen Zeiten spazieren gehen möchten und dafür Begleitung suchen. Dass Bewegung an frischer Luft guttut, wissen wir. Uns aber auch allein aufzumachen, dazu fehlt vielen die Motivation. Was aber, wenn frau mit einer interessanten Frau verabredet ist? Dann zählen keine Ausreden. Dann gibt es neue Anregungen und Anstöße. Warum nicht einmal einen Stadtspaziergang mit jemandem machen, den man noch nicht kennt? Die Idee zu diesem Projekt hatte Anja Röhl. Sie sammelt Namen und Kontaktdaten von Interessierten und vermittelt die Wünsche. Wir freuen uns, am 8. März einige Stadtspaziergängerinnen auf dem Marktplatz in angemessenem Abstand willkommen zu heißen und von ihren Erfahrungen zu hören. Insofern sind unsere Superheldinnen in diesem Jahr nicht nur am Limit, sondern auch in Bewegung. Meldet euch, wenn ihr Interesse am Stadtspaziergang habt.

Kontakt: Anja Röhl, Tel. 0176/24324947 Mail: anjairinaroehl@gmail.com

error: Der Inhalt ist geschützt!
X