Tanz und Spaß im Park

    Tanzstudio Miral begrüßt die Ferien

    Eine zauberhafte Idee zum Ferienbeginn: Jetzt ist es ja schön warm, das Sonnenlicht bricht sich am Blätterdach im Park in Fürstenwalde und die einstigen Bühnen werden wieder mit Leben erfüllt. Das Tanzstudio Miral hat es, ebenso wie viele ihrer Zunft in der Region, geschafft, mit neuen frischen Ideen das tänzerisch Erlernte nicht aus den Augen zu verlieren. Dabei halfen ganz besonders die verschiedenen neuen Medien, die man für sich entdeckt hat und die zum Gelingen ganz entscheidend beigetragen haben. Der Frühsport soll wohl super angekommen sein, so Marina Nickel, und zwar fünf Mal die Woche. Die Eltern waren die treibende Kraft hinter dieser tollen Idee.

    Um die Kinder weiter zu motivieren, gab es zu bestimmten Zeiten am Morgen „Frühsport“ per Stream – und auch die Eltern machten dabei mit, höchst vorbildlich. Heute waren die Kids des Ensembles angetreten, um gemeinsam zu üben, die Ferien einzuläuten und vor allem, um viel Spaß zu haben. Die Zeit des Wiedersehens war endlich gekommen. Das unbekümmerte Spiel des Tanzes war bei ihnen sehr gut zu spüren, aber alle hielten sich an die Regeln, auf die in diesen Corona-Zeiten mit Adleraugen geachtet werden muss. Für die Eltern war es ein besonders schöner Moment, sie saßen auf Picknickdecken am Rand des Geschehens und schauten bei diesem bunten Treiben mit leuchtenden Augen zu. Marina hatte sich eigens für diesen Tag neue Schritte und Kombinationen ausgedacht und diese mit Musik und Leben erfüllt – und dabei waren sich die Größeren nicht zu schade, auch mal beim Ententanz mitzumachen. Die jüngeren Tanzschüler eiferten den Großen nach. Schön war auch, dass sich die einzelnen Mitglieder so ein wenig besser kennenlernen konnten und noch einen weiteren Vorteil des Gigs im Park konnte man beobachten: Kinder, die Lust hatten, konnten sich spontan den Tänzern anschließen. Das bricht natürlich für Kids, die sich noch nicht schlüssig sind, das Eis und gibt das nötige Quäntchen Mut zum Tanzen. Solch einen Tanznachmittag wird es aber je nach Wetterlage doch wohl nur spontan geben können.

    Die Tanzvorführungen fehlen allen, man kann nicht zeigen, was erlernt wurde und das ist besonders für die Kids schade. Im November könnte es vielleicht möglich werden, alle hoffen ganz stark, dass es wenigstens mit einer Tanzdarbietung klappt. Dazwischen finden aber im weiteren Verlauf, so Martina Nickel, verschiedene Workshops statt und das Internet ist ja auch noch da.

    Die Show-Tanzgruppe hat heute Abend auch einen Live-Auftritt und zwar ab 19 Uhr via Instagram & Facebook.     

    Teile diesen Beitrag

    error: Der Inhalt ist geschützt!
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X