Verein macht mobil

Freizeitbad „Schwapp“ soll erhalten bleiben

Das Freizeitbad „Schwapp“ in Fürstenwalde ist eine gewachsene Institution und hat bei Vielen eine schöne und sportliche Erinnerung hinterlassen. Mit diesem Schwimmbad, damals „Spreeschwimmhalle,“ verknüpfen die Bürger der Stadt Fürstenwalde, die einst mit eigener Hände Arbeit das Bad errichteten, eine persönliche Erinnerung und innere Verbundenheit. Kinder, Jugendliche, Eltern, Großeltern, Enkel, Gäste, Freunde – alle lieben „ihr“ Freizeitbad, das heutige „Schwapp“, und so ist es kaum verwunderlich, dass viele nicht verstehen können, dass es nun nach Jahrzehnten aufhören soll zu existieren.

Es gibt Investoren, die gern ein super Highlight an der Stelle schaffen möchten, eine „Surf Era“. Gegen dieses Projekt formiert sich derzeit großer Widerstand, jedoch nicht gegen das Projekt als solches, sondern gegen den Standort. Mittlerweile hat sich eine Vereinigung gegründet, die den Namen „LIMES-Protect“ trägt. Mit einem offenen Brief, gerichtet an den Bürgermeister sowie die Abgeordneten der Stadt Fürstenwalde, wollen sie versuchen, Antworten & Standpunkte zu erfahren. Uns liegt dieser Brief ebenfalls vor und ist hier mit veröffentlicht:

error: Der Inhalt ist geschützt!
X