Kleist-Museum bittet um die liebsten Liebesgedichte & schönsten Liebesbriefe

Zum Valentinstag lädt das Kleist-Museum zu einer Online-Lesung der schönsten Liebesgedichte und der innigsten Liebesbriefe aus Geschichte und Gegenwart ein.
Das „Parktheater Edelbruch“, das uns im letzten Jahr zum Valentinstag mit seiner Fassung von Tschechows „Die Dame mit dem Hündchen“ begeistert hat, wird zum 14. Februar aus von unserem Publikum eingesandten Lieblings-Liebes-Gedichten und aus Liebesbriefen berühmter und auch gänzlich unbekannter Liebespaare lesen. Wir rufen deshalb alle Freunde Kleists und des Kleist-Museums in Frankfurt (Oder) auf, uns bis zum Mittwoch, den 27. Januar, ihr Lieblingsliebesgedicht oder einen besonders geliebten Brief zuzusenden. Auch über Auszüge aus ganz privaten Briefen, natürlich ohne den Absender und den Adressaten zu verraten, würden wir uns sehr freuen.

Das Kleist-Museum liest alle Zusendungen und fasst die schönsten Gedichte und Briefe zusammen, die das „Parktheater Edelbruch“ ab 14. Februar, 11 Uhr, auf unserer Website zu Gehör bringt. Für alle zugesandten Gedichte und Briefe bedanken wir uns mit einer kleinen Überraschung bei den Einsenderinnen und Einsendern, dazu bitte bei allen Einsendungen die Adresse mit angeben. Die Texte können bis 27. Januar entweder per E-Mail an handke@kleist-museum.de gesendet werden oder per Post an das Kleist-Museum, Faberstraße 6-7 in 15230 Frankfurt (Oder), Kennwort ist in beiden Fällen „Lesen aus Liebe“.  

error: Der Inhalt ist geschützt!
X